Unterwegs in Sachsen-Anhalt | 19.12.2020 | 18:15 Uhr Der Salzländer Kulturstempel

Unser Moderatoren-Duo ist unterwegs im Salzland. Zwischen Schönebeck und Könnern sammeln Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren Salzländer Kulturstempel und entdecken unter anderem die Hecklinger Basilika und das Ringheiligtum Pömmelte.

Moderatorin und Moderator werden in einer Kirche an einer roten Box gefilmt
Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren am Stempelkasten im "Paradies" der Hecklinger Basilika Bildrechte: MDR/Stefan Hellem

Ob Ringheiligtum Pömmelte oder Hecklinger Basilika, ob Unseburger Heimatstube, Pretziener Wehr oder Kriminalpanoptikum Aschersleben – wer diese und 35 weitere Sehenswürdigkeiten des Salzlandkreises besucht, wird Kulturkonsul.

Kulturell unterwegs Impressionen vom Dreh

Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren sammeln im Salzland Kulturstempel.

Eine Frau sitzt an einer Orgel und wird von hinten gefilmt
In der Klosterkirche (Basilika) Hecklingen
Dreharbeiten mit Jana Rindermann an der Hecklinger Rühlmann-Orgel
Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Eine Frau sitzt an einer Orgel und wird von hinten gefilmt
In der Klosterkirche (Basilika) Hecklingen
Dreharbeiten mit Jana Rindermann an der Hecklinger Rühlmann-Orgel
Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Eine Frau sitzt an einer Orgel und wird von hinten gefilmt
Die blinde Kirchenmusikerin Jana Rindermann erklärt, wie sie ihre Orgelstücke für die Hecklinger Basilika einstudiert. Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Nahaufnahme einer Filmkamera, die ein Gewölbe filmt
Dreh im "Paradies" der Hecklinger Klosterkirche Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Panorama-3 Prunkvolles Gewölbe
Das sogenannte "Paradies" der Hecklinger Klosterkirche: So werden bestimmte Vorhallen mittelalterlicher Kirchen genannt. Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Kameramann filmt eine Glocke im Dachstuhl
Im Südturm der Kirche hängt die mehr als 600 Jahre alte "Georgsglocke", so benannt nach dem als Glockenritzzeichen angebrachten Motiv des Hl. Georg. Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Kirchenschiff im Blick von hinten Richtung Altar
Blick in das Mittelschiff nach Osten (Baubeginn der Kirche 1135) Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Dreharbeiten in einer Kirche mit Kamera- und Tonmann, einer Moderatorin, einem Moderator und einem fünften Mann
Pfarrer Kornelius Werner mit Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Moderatorin und Moderator werden in einer Kirche an einer roten Box gefilmt
Den Stempelkasten für diese Station des "Salzländer Kulturstempels" finden Besucher im "Paradies" der Basilika. Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Moderatorin und Moderator werden vor einer Kirche gefilmt
Dreh vor der Kirche Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Kirche mit Doppelturm im Herbst
Die Kirche im Sonnenlicht Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Dreharbeiten in einem Museum mit Vitrinen und lebensgroßen Puppen
Kriminalpanoptikum Aschersleben
In einer der früheren Zellen des ehemaligen Gefängnisses Aschersleben, das heute als Dauerausstellung das "Kriminalpanoptikum" beherbergt — wahrlich ein Panoptikum zur Kriminalgeschichte! Hinter einer der Masken verbirgt sich Polizeihauptkommissar a. D. Steffen Claus, der geistige Vater des "Kriminalpanoptikums".
Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Interviewsituation mit einem Mann in grüner Jacke, Moderatorin, Moderator und Kamerateam in einem Garten
Stadt- und Bergbaumuseum Staßfurt
Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren im Gespräch mit Michael Scholl, dem Leiter des Museums
Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Kameramann in einem Museum
Das etwa 100 Jahre alte Modell eines Kalibergwerks kam 2009 aus einem Stockholmer Museum nach Staßfurt, sozusagen an die Wiege des weltweiten Kalibergbaus. Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Blondgelockte Moderatorin und grauhaariger Moderator in braun an einer roten Stempelbox draußen
Das Staßfurter Bergbaumuseum ist Stempelstelle 34 von insgesamt 40 Stationen des Salzländer Kulturstempels. Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Blondgelockte Moderatorin und grauhaariger Moderator in braun mit Stempeln vor einer Filmkamera
Wie stempelt man kameratauglich? Im Hintergrund hält sich der Erfinder des Salzänder Kulturstempels für den Dreh bereit: Vereinschef Hans-Michael Strube. Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Ein weißhaariger Mann mit Brille malt an einem Tisch vorm Fenster
Dietrich Genau
Der Maler Dietrich Genau aus Hoym hat alle 40 Stempelstellen als Zeichnung verewigt. Ein Buch mit den Bildern soll demnächst erscheinen.
Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Alle (18) Bilder anzeigen

Das Salzländer Kultur-Stempelheft als Reiseführer in der Tasche, machen sich auch Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren auf die Reise durch den Landkreis zwischen Schönebeck und Könnern, der auch in der dunklen Jahreszeit seine Reize hat – Sagenumwobenes inbegriffen, wie das mittelalterliche "Tanzwunder von Cölbigk".

Davon, und was Knecht Ruprecht mit der Friedensfahrt zu tun hat, erzählen sie auf ihrer Salzländer Kulturstempel-Tour bei "Unterwegs in Sachsen-Anhalt".

Quelle: MDR/jh

Dieses Thema im Programm: Unterwegs in Sachsen-Anhalt | 19. Dezember 2020 | 18:15 Uhr