Unterwegs in Sachsen-Anhalt | 30.11.2019 | 18:15 Uhr Auf dem R1 zwischen Oranienbaum und Wittenberg

Der Europaradweg R1 führt von Frankreich bis nach Russland ins 3.500 Kilometer entfernte St. Petersburg. Auch in Sachsen-Anhalt kann man auf dem R1 radeln. Victoria und Andreas haben genau das ausprobiert.

Auf dem R1 zwischen Oranienbaum und Wittenberg Bilder vom Dreh für Unterwegs in Sachsen-Anhalt

Zwei Frauen an einer alten Werkbank
In Oranienbaum lässt sich Victoria Herrmann das Zigarrenrollen zeigen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Zwei Frauen an einer alten Werkbank
In Oranienbaum lässt sich Victoria Herrmann das Zigarrenrollen zeigen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Eine Fernsehkamera wird durch eine Kirche gerollt
Gedreht wurde auch in der Schlosskirche Oranienbaum ... Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Eine Fernsehkamera filmt eine Orgel in einer Kirche
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Viele Kinder und eine Frau stehen um einen Tisch herum
... und im Waldhaus Bergwitzsee Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Zwei Radfahrer fahren durch Herbstlaub unter Bäumen
Die beiden genießen das herbstliche Oranienbaum. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Eine Frau und ein Mann vor einem historischen Haus
Gestoppt wurde am Witwenhaus der Stadt. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Zwei Radfahrer fahren auf einem Radweg durch Natur
Bevor es für Andreas und Viktoria wieder auf den R1 ging. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Eine Radfahrerin unterhält sich mit einer Frau und wird dabei gefilmt
Unterwegs treffen sie sich mit der Ortschronistin von Radis. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein Raum mit historischen Druckmaschinen
Auf ihrem Weg ein Halt in der alten Buchdruckerei in Gräfenhainichen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Eine Frau steht auf eine Leiter und wird dabei gestützt.
Auch im Kolonialwarenladen von Friedrich August Reinhard in Gräfenhainichen ... Bildrechte: MDR/Jessy Lange
Ein Mann in einem Laden mit altem Krimskram
... gibt es viel zu entdecken. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Zwei Radfahrer fahren durch Herbstlaub unter Bäumen.
Auf dem Radwanderweg R1 geht es weiter nach Wittenberg. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
ein Mann und eine Frau im Gespräch
Das Ziel: die Elbebrücke bei Wittenberg Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle (13) Bilder anzeigen
Zwei Radfahrer fahren auf einem Radweg durch Natur
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren radeln auf dem Europaradweg R1. Er verbindet die französische Kanalküste mit St. Petersburg und führt auf 3.500 Kilometern durch neun europäische Länder.

Der deutsche Abschnitt wurde in einem Pilotprojekt als Premium-Radfernweg "D-Route 3" ausgebaut. Somit garantiert er eine komfortable, naturnahe Wegführung, einheitliche Ausschilderung und fahrradfreundlichen Service an der Strecke. Mitten im Herzen durchquert der R1 auch Sachsen-Anhalt.

Europaradweg in Sachsen-Anhalt

Victoria und Andreas radeln ihre neunte Etappe auf dem R1. Startpunkt des diesmaligen Abschnitts ist Oranienbaum. Ein Ort, der von Fürstin Henriette Catharina gegründet wurde. Sie stammt aus dem Hause Oranien und heiratete von den Niederlanden kommend ins Fürstentum Anhalt-Dessau ein. Nach einheitlichen, symmetrischen Plänen entstanden Schloss und Park sowie die Stadt. Ein einzigartiges barockes Ensemble und zugleich die Keimzelle des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches.

Ausflugstipps entlang des Radwegs

Der R1 führt über Ferropolis, der Stadt aus Eisen, nach Gräfenhainichen. Victoria und Andreas besuchen hier die Paul-Gerhardt-Kapelle, ein Buchdruckermuseum und einen Kolonialwarenladen samt Schlosserei und Schmiede, der ins Jahr 1900 zurückführt. Alles original und so gut wie unverändert.

Am Rande der Dübener Heide führt der R1 über den Planetenweg und das KulturGut Radis zum Waldhaus Bergwitz. Endpunkt der Tour ist der Brückenkopf mit Blick auf Elbe und Lutherstadt Wittenberg. Die frühere Kaserne ist heute Hotel, samt Marina und Campingplatz.

Quelle: MDR/ahr

Mehr zum Thema

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | 30. November 2019 | 18:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 12. November 2019, 11:21 Uhr