Unterwegs in Sachsen-Anhalt | 10.07.2021 | 18:15 Uhr Unterwegs durch den Fläming

Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren sind diesmal auf Erkundungstour durch den Fläming. Der Landstrich zählt zu einem der schönsten Naturparks Deutschlands. Aber nicht nur die Natur kann man hier genießen, zu erleben gibt es einiges.

Dreharbeiten auf einem Alpakahof
Wer es flauschig mag, ist auf diesem Alpakahof genau richtig. Bildrechte: MDR/Stefan Hellem

Sanft gewellt und einem grünen Meer gleich, erstreckt sich der Fläming über 100 Kilometer von Magdeburg bis fast vor die Tore Berlins. Rummeln — das sind Trockentäler — und Findlinge zeugen von seiner Entstehung in der Eiszeit. Aus dem Mittelalter hingegen stammt der Name: Es waren Flamen, die im Zuge der Ostsiedlung das Gebiet urbar machten.

Charakteristische Feldsteinkirchen

Wichtige Zeugen früher Jahrhunderte sind auch die vielen und typischen Feldsteinkirchen in der Gegend um Zerbst. "Wir haben die wenigsten Christen, aber jeden Kilometer eine Kirche", lacht Sonja Hahn aus Garitz. Die Kunsthistorikerin betreut nicht nur das Dorfkirchenmuseum in Garitz mit seinen 40 Modellen. In der Stiftung "Entschlossene Kirchen" sorgt sie mit dafür, dass die meisten der Dorfkirchen ständig für Besucher geöffnet sind – Tag und Nacht.

Unterwegs durch den Fläming

Sanft gewellt und einem grünen Meer gleich, erstreckt sich der Fläming über 100 Kilometer von Magdeburg bis fast vor die Tore Berlins. Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren erkunden Menschen und Natur des Flämings.

Religiöse Gesangsbücher liegen überall in einem sakralen Raum
"Gesangbuchkirche" in Luso Die Sammlung Tausender Gesangbücher gab der kleinen Kirche in Luso (bei Zerbst) den Namen "Gesangbuchkirche". Der letzte Gottesdienst fand wohl vor 15 Jahren statt, und so hatte der damalige Pfarrer die Idee, den Kirchenraum für ausgediente Gesangbücher zu nutzen. Über die Jahre kamen auch immer wieder bibliophile Kostbarkeiten dazu, die natürlich nicht hier lagern. Der müde Wanderer ist eingeladen, sich auszuruhen und zu schmökern. Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Religiöse Gesangsbücher liegen überall in einem sakralen Raum
"Gesangbuchkirche" in Luso Die Sammlung Tausender Gesangbücher gab der kleinen Kirche in Luso (bei Zerbst) den Namen "Gesangbuchkirche". Der letzte Gottesdienst fand wohl vor 15 Jahren statt, und so hatte der damalige Pfarrer die Idee, den Kirchenraum für ausgediente Gesangbücher zu nutzen. Über die Jahre kamen auch immer wieder bibliophile Kostbarkeiten dazu, die natürlich nicht hier lagern. Der müde Wanderer ist eingeladen, sich auszuruhen und zu schmökern. Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Baum vor einem Feld
Blick auf Bone bei Zerbst Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
kleine Feldsteinkirche
Dorfkirche Garitz bei Zerbst Die Feldsteinkirchen sind tpisch für den Fläming. Im Kirchenkreis Zerbst sind Dutzende von ihnen rund um die Uhr zu besichtigen. Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
kleiner Fluss ließt durch einen Wald
Die Nuthe bei Hundeluft Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Felsbrocken liegt im Wald
Graustein bei Jeserig (Fläming) Steine als Hinterlassenschaften riesiger Gletscher sind typisch für den Fläming, dessen Landschaft in der Saaleeiszeit geprägt wurde. Die Größe der Steine reicht von faustgroß bis haushoch; die großen kennen wir als Findlinge. Im Wald bei Jeserig führt ein Wanderweg an etlichen vorbei. Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
zugewachsener Teich
See in Heidelandschaft bei Jeserig Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Andreas Neugeboren auf einem Stepper-Bike
Skate-Arena und der Fläming-Skate bei Jüterbog Dreharbeiten auf der Skate-Arena und der Fläming-Skate bei Jüterbog, der – schon in Brandenburg gelegenen – letzten Etappe der Fläming-Tour. Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren probieren sich auf Stepper-Bikes aus. Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Eine Rikscha fährt vor zwei Menschen auf einem Stepper-Bike
Zum Drehen schwingt sich das Team auf eine Rikscha. Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Dreharbeiten auf einem Alpakahof
Alpaka-Hof in Zernitz Besuch auf dem Alpaka-Hof von Heidelinde und Heinz Rühlich in Zernitz. Etwa 25 Tiere nennt das Paar sein eigen. Vor einigen Tagen wurden sie geschoren — rechtzeitig vor der Hitzewelle. Alpakas sind keine Streicheltiere, aber sehr neugierig. Also kamen auch die Moderatoren in den Genuß des sehr hohen Kuschelfaktors! Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Drei Menschen schauen durch spezielle Gläser in den Wald
Waldbaden Beim "Waldbaden" mit der Therapeutin Sabine Priezel aus Wittenberg. Die ausgedehnten Laubwälder des Fläming laden ein, vom Alltag abzuschalten. Sabine Priezel zeigt, wie ein solcher Perspektivwechsel funktionieren kann. Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Dreharbeiten beim Hufschmied zusammen mit einer Kindergruppe
Schauschmiede Steutz Besuch in der Schauschmiede Steutz am südlichen Rand des Flämings. Der Schmied Tobias Weiß zeigt den Vorschulkindern des Kindergartens "Sandmännchen", wie ein Pferd neu beschlagen wird. Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Hufschmied arbeitet am Amboss
Tobias Weiß ist fahrender Schmied und reist 100 Kilometer kreuz und quer durch den Fläming für "seine" Pferde. Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Zwei Personen fahren mit einer Rikscha auf einem Waldweg
Am Ende der Dreharbeiten genießen Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren das seltsame Gefährt des Drehteams. Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Zwei Personen fahren mit einer Rikscha auf einem Waldweg
Mit der Rikscha durch den Fläming Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Ausstellungsraum mit verschiedenen Kirchenmodellen
Im Dorfkirchenmuseum Garitz Sonja Hahn vom Kirchenkreis Zerbst führt durch die Ausstellung von etwa 40 Modellen hiesiger Feldsteinkirchen — etwa 60 sind es im Original. Das kleine Museum in der ehemaligen Stärkefabrik wird vom Förderkreis Entschlossene Kirchen" betrieben und ist rund um die Uhr zu besichtigen. Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Alle (15) Bilder anzeigen

Zwischen Sachsen-Anhalt und Brandenburg

Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren erkunden aber auch altes Handwerk in der Steutzer Schauschmiede und atmen die Atmosphäre eines zünftigen Landurlaubs auf dem "Alpacahof Zwei Eichen". Und natürlich wissen sie, dass der Fläming an der Landesgrenze Sachsen-Anhalts nicht aufhört und machen einen Abstecher nach Brandenburg. "Mal sehen, wie wir uns auf der Flaeming-Skate in Jüterbog so anstellen mit dem Step-up-Bike", sagt Victoria Herrmann. Es geht also auch sportlich zu bei der "Unterwegs in Sachsen-Anhalt"-Entdeckungstour durch den Fläming, einem der schönsten Naturparks Deutschlands.

Ausstellungsraum mit verschiedenen Kirchenmodellen
Bildrechte: MDR/Stefan Hellem

Am Samstag (10. Juli 2021) von 18:15 bis 18:45 Uhr im MDR-Fernsehen in der Reihe "Unterwegs in Sachsen-Anhalt" sowie in der ARD-Mediathek, wo die Sendung ein Jahr abrufbar ist.

Quelle: MDR/ahr

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | 10. Juli 2021 | 18:15 Uhr