Unterwegs in Sachsen-Anhalt | 12.09.2020 | 18:15 Uhr Entdeckungen am Arendsee

Unterwegs zur "Perle der Altmark": Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren entdecken Arendsee – die Stadt und das Gewässer – zu Fuß, mit dem Rad und sogar per Schiff.

Moderatorenteam sitzt an einem kleinen Tisch auf einem Steg im See.
Ein Prosit auf den schönen Arendsee. Bildrechte: MDR/Stefan Hellem

Er ist Sachsen-Anhalts größter natürlicher See und eines der beliebtesten Reiseziele des Bundeslandes: der Arendsee. Mit dem Fahrrad statten Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren der "Perle der Altmark" und der Stadt Arendsee einen Besuch ab.

Unterwegs in Arendsee: Impressionen vom Dreh

Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren haben für "Unterwegs in Sachsen-Anhalt" in und um Arendsee gedreht.

Fischerboot auf einem See.
Fischer Kagel ist bereits seit Jahrzehnten auf dem Arendsee: eine echte "Institution". Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Fischerboot auf einem See.
Fischer Kagel ist bereits seit Jahrzehnten auf dem Arendsee: eine echte "Institution". Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Fische auf einer Leine aufgereiht.
Im Fischereihof Kagel in Zießau, am Nordufer von Arendsee, gibt es frisch geräuchterte Maränen. Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Blondgelockte Moderatorin hält eine flache Kiste voller Fisch.
Da packt Victoria Hermann auch mit an. Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Kamerateam filmt blondgelockte Moderatorin auf dem Fahrrad.
Mit dem Fahrrad ging es auf Tour: Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren vor ihrer Radrundfahrt um den Arendsee. Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Ein schwarz-rot-gelber Grenzpfahl steht im Sand vor Bäumen.
Nördlich von Arendsee begann früher das Sperrgebiet. Die vorhandenen Reste des Todesstreifens sind immer noch von bedrückender Aussagekraft. Hinter dem Grenzpfahl beginnt Niedersachsen. Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Ein Filmteam in einer Kleinstadt.
Dreharbeiten beim Markttag. Der Künstler Marc Haselbach erklärt Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren seine "Wundersammlung". Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Kamerateam auf einem Steg überm Arendsee.
Am Abend der Ausklang des Tages auf dem Bootssteg des Hotels "Deutsches Haus". Hotelchef Burghard Bannier läßt es sich nicht nehmen, die beiden zu bewirten. Natürlich mit einem Maränengericht! Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Zwei Teller mit je einem Fisch, Kartoffeln und Grünzeug.
Wer die Kleine Maräne nicht kennt, war nicht in Arendsee: Der Fisch ist die kulinarische Spezialität aus dem Arendsee! Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Ein Schaufelraddampfer zur blauen Stunde auf dem Fluss.
Auch die "Queen Arendsee", das beliebte Ausflugsschiff im Stil eines Mississippi-Dampfers, ist auf dem See "heimisch". Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Sonnenuntergang überm Arendsee mit einem Segelschiff.
Sonnenuntergang am Arendsee: Ostseefeeling. Bildrechte: MDR/Stefan Hellem
Alle (10) Bilder anzeigen

In Arendsee, um den Arendsee, auf dem Arendsee

Eine gute Stunde braucht man mit dem Fahrrad auf dem Seerundweg durch Kiefernwälder und Heidelandschaft. Doch die beiden Moderatoren haben für ihre "Unterwegs"-Tour mehr Zeit eingeplant. Schließlich will Andreas Neugeboren lernen, wie man die "Queen Arendsee" steuert, den Mississippi-Ausflugsdampfer von Kapitän Ralf Porath. Und Victoria Herrmann hat es das Stand-Up-Paddling angetan.

All das sehen die "Unterwegs in Sachsen-Anhalt"-Zuschauer und erfahren auch, was der legendäre Fischer Kagel an Geschichten aus jener Zeit zu erzählen weiß, als Teile des Arendsees noch Grenzgebiet waren.

Quelle: MDR/sp

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Unterwegs in Sachsen-Anhalt | 12. September 2020 | 18:15 Uhr