Unterwegs in Sachsen-Anhalt | MDR FERNSEHEN | 19.10.2019 | 18:15 Uhr Unterwegs mit der Harzer Schmalspurbahn

Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren fahren diesmal mit der Harzquerbahn von Wernigerode nach Nordhausen. Die Tour auf dem größten Schmalspurbahn-Streckennetz Europas erleben die beiden mit allen Sinnen.

Es dampft und faucht. Kohlenruß liegt in der Luft und sorgt für behagliche Urlaubsstimmung. Jeden morgen werden die alten Dampfrösser der HSB versorgt und geölt für ihre große Tour über die Harzer Berge.

Freundlich, fast lustig schaut sie drein, die gute alte Bimmelbahn. Schnaufend quält sie sich den Hang hinauf, ganz stetig, ohne jede Hast – ein Relikt aus Großmutters Zeit, zum Riechen und Anfassen. Auf solch alte Damen schaut man verklärt, da muss man nicht unbedingt zu den zahlreichen Fans gehören.

Impressionen vom Dreh

Unterwegs mit der Harzer Schmalspurbahn

Victoria Hermann und Andreas Neugeboren auf einer Aussichtsplattform am Bahnhof in Wernigerode
Los geht's mit der Tour per Harzer Schmalsprubahn: Andreas Neugeboren und Victoria Herrmann starten in Wernigerode. Hier werden die Dampfloks jeden Morgen für ihre Tour vorbereitet. Bildrechte: MDR/Jessy Lange
Victoria Hermann und Andreas Neugeboren auf einer Aussichtsplattform am Bahnhof in Wernigerode
Los geht's mit der Tour per Harzer Schmalsprubahn: Andreas Neugeboren und Victoria Herrmann starten in Wernigerode. Hier werden die Dampfloks jeden Morgen für ihre Tour vorbereitet. Bildrechte: MDR/Jessy Lange
Dreharbeiten an der Harzer Schmalspurbahn
Nur einer darf mit auf die Lok: Andreas ist der Auserwählte. Bildrechte: MDR/Jessy Lange
Dreharbeiten an der Harzer Schmalspurbahn
In Drei-Annen-Hohne bekommen die alten Damen frisches Wasser. Bildrechte: MDR/Jessy Lange
Victoria Herrmann macht ein Selfie
Victoria erfüllt sich einen kleinen Kindheitstraum: einmal Schaffner sein bei der Harzer Schmalspurbahn. Bildrechte: MDR/Jessy Lange
Andreas Neugeboren und Victoria Herrmann im Grenzmuseum Sorge
Andreas und Victoria schauen auch im Grenzmuseum vorbei – es liegt direkt im Bahnhof Sorge. Bildrechte: MDR/Jessy Lange
Victoria Herrmann probiert etwas bei einem Fleischer
Es darf auch probiert werden: im Hofladen auf der Ziegenalm in Sophienhof.

Dieses Thema im Programm:
Unterwegs in Sachsen-Anhalt | MDR FERNSEHEN | 19.10.2019 | 18:15 Uhr
Bildrechte: MDR/Jessy Lange
Alle (6) Bilder anzeigen

Von Wernigerode nach Nordhausen

Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren fahren diesmal mit der Harzquerbahn von Wernigerode nach Nordhausen. Einstieg ist am Bahnhof Westerntor. Hier besuchen sie zunächst das Bahnbetriebswerk und dürfen den alten Damen unters Röckchen schauen. Hier schlägt das Herz der Harzer Schmalspurbahn, denn hier wird beinahe alles noch per Hand repariert, hier steht die alte Dampflokflotte unter bester, liebevoller Kontrolle.

Die Fahrt geht zunächst bis nach Drei-Annen-Hohne. Hier besuchen Victoria und Andreas den "Löwenzahn-Entdeckerpfad" im Nationalpark Harz. Auch im Grenzmuseum Sorge und auf der Ziegenalm Sophienhof legen sie einen kleinen Stopp ein. Ansonsten erleben sie mit allen Sinnen die Schmalspurbahn auf ihrem größten Streckennetz in Europa.

Quelle: MDR/ahr,ap

Unsere Moderatoren

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | 19. Oktober 2019 | 18:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 16. Oktober 2019, 11:29 Uhr