Blick in die Bibliothek der Franckeschen Stiftungen.
Bildrechte: MDR/Oliver Hauswald

Unterwegs in Sachsen-Anhalt | 17.02.2018 | 18:15 Uhr In den Franckeschen Stiftungen

Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren durchstreifen die Franckeschen Stiftungen in Halle. Die gewaltige Fachwerkanlage gehört zu den größten der Welt – und zu den einflussreichsten Bildungsanstalten.

Blick in die Bibliothek der Franckeschen Stiftungen.
Bildrechte: MDR/Oliver Hauswald

Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren sind in den Franckeschen Stiftungen in Halle zu Gast, jener weltberühmten Schulstadt des halleschen Pietisten August Hermann Francke. Die gewaltige Fachwerkanlage gehört zu den größten der Welt – und zu den einflussreichsten Bildungsanstalten.

Von Halle aus verbreiteten sich Franckes neue Vorstellungen von Bildung und Gelehrsamkeit zunächst in Preußen, dann im Rest der Welt. Dabei hatte alles 1695 mit einer anonymen Spende von vier Talern und 16 Groschen angefangen, zu der Francke sagte: "Das ist ein ehrlich Capital, davon muss man etwas rechtes stiften; ich will eine Armen-Schule damit anfangen."

1698 privilegiert Landesherr Friedrich III., Kurfürst von Brandenburg, das Waisenhaus und alle anderen Anstalten Franckes mit zahlreichen Sonderrechten: es ist die Gründungsurkunde der Franckeschen Stiftungen.

Impressionen von der Tour

Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren vor den Franckeschen Stiftungen in Halle an der Saale.
Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren erkunden ein wenig bekanntes Museum in Halle an der Saale: die weltberühmten Franckeschen Stiftungen. Bildrechte: MDR/Oliver Hauswald
Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren vor den Franckeschen Stiftungen in Halle an der Saale.
Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren erkunden ein wenig bekanntes Museum in Halle an der Saale: die weltberühmten Franckeschen Stiftungen. Bildrechte: MDR/Oliver Hauswald
Auf dem Dach des historischen Waisenhauses in Halle an der Saale.
Auf dem Dach des historischen Waisenhauses hat man einen Überblick über die riesige Anlage mit ihren vielen Gebäuden und Sehenswürdigkeiten. Bildrechte: MDR/Oliver Hauswald
Blick in die Bibliothek der Franckeschen Stiftungen.
Die Bibliothek der Franckeschen Stiftungen ist eine Forschungsbibliothek. Der Gesamtbestand der Bibliothek umfasst etwa 200.000 Titel aus aller Welt. Bildrechte: MDR/Oliver Hauswald
Die Gründungsurkunde des Markgrafen zu Brandenburg.
Die echte Gründungsurkunde des Markgrafen zu Brandenburg dürfen unsere Moderatoren nur mit weißen Handschuhen ausgestattet in die Hand nehmen. Bildrechte: MDR/Oliver Hauswald
In der Wunderkammer demonstrierte Francke den Waisenkindern anschaulich die Tierwelt.
Krokodile, Schildkröten an der Decke, Schränke voller funktionsfähiger Modelle. In der Wunderkammer demonstrierte Francke den Waisenkindern anschaulich die ganze Welt. Nur eine von vielen Ausstellungen auf dem Gelände. Bildrechte: MDR/Oliver Hauswald
Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren in der Buchhandlung der Franckeschen Stiftungen.
In der Buchhandlung des Waisenhauses finden Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren ein ganzes Regal voller Bücher über die Franckeschen Stiftungen.

Dieses Thema im Programm:
MDR FERNSEHEN | 17.02.2018 | 18:15 Uhr

Quelle: MDR/jr
Bildrechte: MDR/Oliver Hauswald
Alle (6) Bilder anzeigen

In der einzigartigen barocken Kulissenbibliothek sind wertvolle Dokumente ausgestellt. Besucher erfahren unter anderem was nach 300 Jahren wechselvoller Geschichte aus dem pietistischen Werk geworden ist, in dem heute tausende Kinder zur Schule gehen und mehr als 40 Institutionen beheimatet sind.

Mehr zum Thema

Quelle: MDR/jr

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | 17. Februar 2018 | 18:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 07. Februar 2018, 11:42 Uhr