Unterwegs in Sachsen-Anhalt | 21.03.2020 | 18:15 Uhr Magdeburger Museen

Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren sind wieder "Unterwegs in Sachsen-Anhalt". Diesmal sind sie in der Landeshauptstadt. In Magdeburg suchen sie nach den neuen oder weniger bekannten Museen.

Victoria Herrmann trifft Heiko Kniep von der IG Histrorischer Nahverkehr und Straßenbahnen in Magdeburg
Victoria Herrmann trifft Heiko Kniep von der IG Histrorischer Nahverkehr und Straßenbahnen in Magdeburg. Bildrechte: MDR/Jessy Lange

Magdeburg will in fünf Jahren Europäische Kulturhauptstadt werden. Ein hehres Ziel für eine Stadt, die bislang in Sachsen-Anhalt nicht im Ruf stand, eine Kulturmetropole zu sein. Den Begriff "Kulturhauptstadt" beanspruchen ja eher die Hallenser für sich.

Doch auch Magdeburg bietet jede Menge Kultur: bedeutende Baukultur, spannende Industriekultur und eine lebhafte Museumskultur, die über das weithin bekannte Kulturhistorische Museum, über das Kunstmuseum im Kloster Unser Lieben Frauen oder das Technikmuseum hinausgeht.

Das alte Depot der Straßenbahnen

Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren sind wieder "Unterwegs in Magdeburg" und suchen diesmal nach den neuen oder weniger bekannten Museen. So starten Victoria und Andreas ihre Tour im Museumsdepot Sudenburg. 1877 schon als Pferdebahndepot gegründet, dürften die Werkhallen zu den ältesten gehören, die bis heute ihre Funktion als Depot für Straßenbahnen erfüllen. Eine historische Straßenbahn bringt die beiden Moderatoren dann ins Zentrum zum Dommuseum "Ottonianum" und in die neue Museumslounge in der nach einem Entwurf von Friedensreich Hundertwasser erbauten "Grünen Zitadelle".

Für Andreas Neugeboren gibt es viel zu entdecken

Weiter geht’s in den Ortsteil Buckau, wo nicht nur das Puppentheater seine grandiose Figurenspielsammlung zeigt. Dort gibt es auch das deutschlandweit einzige Circus-Museum zu bestaunen.

Und falls sich der Hallenser Andreas bei so viel Magdeburger Kultur erstaunt die Haare rauft: Kein Problem! Im Magdeburger Friseurmuseum in der Hermann-Beims-Siedlung gibt es nicht nur eine überaus sehenswerte Perückensammlung! Es wird auch gezeigt, wie sich das Waschen-Schneiden-Legen über die Jahrzehnte verändert hat. Eine Schau über die Zeit der Bubi-Köpfe schlägt zudem den Bogen zur Magdeburger Moderne, die vor 100 Jahren in Architektur, Städteplanung und Kunst europaweit wichtige Akzente setzte.

Unterwegs in Sachsen-Anhalt | 21.03.2020 Impressionen von der Tour

Grüne Zitadelle von Magdeburg
Grüne Zitadelle von Magdeburg Bildrechte: MDR/Jessy Lange
Grüne Zitadelle von Magdeburg
Grüne Zitadelle von Magdeburg Bildrechte: MDR/Jessy Lange
Grüne Zitadelle von Magdeburg
Grüne Zitadelle von Magdeburg Bildrechte: MDR/Jessy Lange
Friseurmusem mit Barbara Psoch
Friseurmusem mit Barbara Psoch Bildrechte: MDR/Jessy Lange
Victoria Herrmann trifft Heiko Kniep von der IG Histrorischer Nahverkehr und Straßenbahnen in Magdeburg
Victoria Herrmann trifft Heiko Kniep von der IG Histrorischer Nahverkehr und Straßenbahnen in Magdeburg Bildrechte: MDR/Jessy Lange
Eine Modellansicht im Zirkusmuseum
Eine Modellansicht im Zirkusmuseum Bildrechte: MDR/Jessy Lange
Eine Modellansicht im Zirkusmuseum
Eine Modellansicht im Zirkusmuseum Bildrechte: MDR/Jessy Lange
Ottonianum mit Frau Köster
Ottonianum mit Frau Dr. Köster Bildrechte: MDR/Jessy Lange
Puppentheater in Magdeburg
Puppen aus dem Puppentheater in Magdeburg Bildrechte: MDR/Jessy Lange
Puppentheater in Magdeburg
Puppentheater in Magdeburg Bildrechte: MDR/Jessy Lange
Dreharbeiten im Straßenbahndepot von Magdeburg
Dreharbeiten im Straßenbahndepot von Magdeburg

Dieses Thema im Programm:
MDR FERNSEHEN | 21.03.2020 | 18:15 Uhr

Quelle: MDR/jr
Bildrechte: MDR/Jessy Lange
Alle (10) Bilder anzeigen
Grüne Zitadelle von Magdeburg
Bildrechte: MDR/Jessy Lange

Mehr zum Thema

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | 21. März 2020 | 18:15 Uhr