Eine Frau führt Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren durch Halle, dabei werden sie gefilmt
Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren sind auf der Straße der Romanik unterwegs. Bildrechte: MDR/Oliver Hauswald

Unterwegs in Sachsen-Anhalt | 21.04.2018 | 18:15 Uhr Auf der Straße der Romanik

Die erste Touristikroute Sachsen-Anhalts feiert ihren 25. Geburtstag. Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren sind unterwegs auf der Straße der Romanik und besuchen Magdeburg, Halberstadt und die Westerburg.

Eine Frau führt Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren durch Halle, dabei werden sie gefilmt
Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren sind auf der Straße der Romanik unterwegs. Bildrechte: MDR/Oliver Hauswald

Die erste Touristikroute in den neuen Bundesländern feiert ihren 25. Geburtstag. Wie eine Acht schlängelt sich die Straße der Romanik von Nord nach Süd durch Sachsen-Anhalt. An ihrem Schnittpunkt liegen Anfang und Ende der Tour: in der alten Kaiserstadt Magdeburg.

Auf 1.000 Kilometern reicht die Zeitreise auch gut 1.000 Jahre zurück bis in die Zeit der Ottonen. Wie auf einer Perlenkette reihen sich 88 ausgewählte, großartige Bauwerke aneinander.

Impressionen von der Tour

Das Kamerateam filmt Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren in Kreuzgang
Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren sind unterwegs auf der Straße der Romanik, die ihr 25. Jubiläum feiert. Bildrechte: MDR/Oliver Hauswald
Das Kamerateam filmt Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren in Kreuzgang
Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren sind unterwegs auf der Straße der Romanik, die ihr 25. Jubiläum feiert. Bildrechte: MDR/Oliver Hauswald
Blick in den Hof des schneebedeckten Kloster „Unser lieben Frauen“ in Magdeburg
Gestartet wird im Kloster "Unser lieben Frauen", dem ältesten Zeugnis von Magdeburg. Erwähnt wurde es bereits vor 1.000 Jahren. Bildrechte: MDR/Oliver Hauswald
Menschen betreten Haus mit Banner - Straße der Romanik -
Das Haus der Romanik in Magdeburg ist das Informationszentrum der Straße. Mit Blick auf den Dom gehört es zum historischen Ensemble des Domplatzes. Bildrechte: MDR/Oliver Hauswald
Victoria Herrmann vor Tafel mit Kirchenbausteinen
Im Haus der Romanik gibt es vieles zu entdecken. Victoria baut einen romanischen Dom und eine romanische Dorfkirche aus entsprechenden Holzelementen zusammen. Bildrechte: MDR/Oliver Hauswald
Bauarbeiten in Halle mit Säulen
Einst die Reichsbank, jetzt eine Baustelle. Hier entsteht derzeit das Dommuseum Ottonianum. Thematische Schwerpunkte sollen Kaiser Otto und Königin Editha sein. Bildrechte: MDR/Oliver Hauswald
Eine Frau führt Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren durch Halle, dabei werden sie gefilmt
Dr. Gabriele Köster, die zukünftige Direktorin, erklärt unseren Moderatoren, was hier entstehen wird und welche Kunstschätze in diesem Museum gezeigt werden sollen. Bildrechte: MDR/Oliver Hauswald
Verkleidetes Objekt
Ein erstes Ausstellungsstück steht bereits auf der Baustelle: die 3,5 Tonnen schwere Grabeinfassung, eine der wenigen Zeitzeugen ottonischer Architektur. Bildrechte: MDR/Oliver Hauswald
Blick auf die Liebfrauenkirche in Halberstadt
Die bekannte "Liebfrauenkirche" in Halberstadt gehört ebenso zur Straße der Romanik, wie der Halberstädter Dom mit seinem berühmten Domschatz. Bildrechte: MDR/Oliver Hauswald
Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren bei Dreharbeiten im Schnee
Keine Gymnastikstunde: Victoria muss kleiner werden, damit Kameramann Steffen Kiesling die hohen Domspitzen noch mit in das Bild bekommt. Bildrechte: MDR/Oliver Hauswald
Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren bei Dreharbeiten in Gewölbe
Moderation im Kreuzgang: Hier verabschieden sich Andreas und Victoria von den Zuschauern. Im Anschluss gibt es dann noch viele Tipps zu Veranstaltungen im Jubiläumsjahr. Bildrechte: MDR/Oliver Hauswald
Antike Sitzmadonna
Mit mehr als 650 Objekten gilt der Halberstädter Domschatz als einer der umfangreichsten mittelalterlichen Kirchenschätze weltweit. Auch diese Sitzmadonna gehört zu den berühmten Exponaten. Bildrechte: MDR/Oliver Hauswald
Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren laufen durch Tor im Schnee
Wer dieses Tor durchschreitet, findet lebendiges Klosterleben. Im Kloster Huysburg leben Mönche ganz öffentlich. Selbst zu Gebetszeiten dürfen Besucher dabei sein. Bildrechte: MDR/Oliver Hauswald
Das Kloster Huysburg im Schnee
Neben dem Kloster Huysburg entdecken Andreas und Vicy noch eine ganze Menge sehenswerter Kunstschätze auf der Straße der Romanik. Bildrechte: MDR/Oliver Hauswald
Alle (13) Bilder anzeigen

Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren besuchen exemplarisch einzelne Stationen auf der Straße der Romanik, so das Kloster Unser Lieben Frauen in Magdeburg, die Liebfrauenkirche und den Dom in Halberstadt sowie im Huy die Westerburg, eine der ältesten und besterhaltenen Wasserburgen in Deutschland.

Victoria und Andreas geben konkrete Veranstaltungstipps für das große Jubiläumsjahr und schauen schon vorab in das neue Dommuseum Magdeburg, das Ottonianum, das im Herbst 2018 eröffnet werden soll.

Mehr zum Thema

Quelle: MDR/as/agz

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Unterwegs in Sachsen-Anhalt | 21. April 2018 | 18:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 09. April 2018, 11:50 Uhr