Unterwegs in Sachsen-Anhalt | 08.05.2021 | 18:15 Uhr Unterwegs mit der "Wipperliese"

Die "Wipperliese" ist legendär. Seit mehr als 100 Jahren fährt der Zug zwischen Klostermansfeld und Wippra durch das Tal der Wipper. Unsere Unterwegs-Tour im Süden Sachsen-Anhalts versprüht "Eisenbahnromantik" und gewährt Einblicke in die historischen Werkstätten.

Drei Männer stehen um eine große Radachse vor einer weiß-blauen alten Bahn.
Einer der Esslinger Triebwagen, die als "Wipperliese" durchs Tal der Wipper kurven Bildrechte: Stefan Hellem

Hundert Jahre schon kurvt sie, allen Irrungen und Wirrungen trotzend, von Klostermansfeld bis nach Wippra und wieder zurück: die "Wipperliese". Dabei gehen die Meinungen darüber auseinander, was genau mit dem Namen "Wipperliese" eigentlich gemeint sei: die Strecke oder der auf ihr fahrende Zug.

Jedenfalls war die Linie durch das Tal der Wipper von Anfang an vor allem bei Touristen beliebt. Einst unter Dampf wird sie heute mit dieselbetriebenen Esslinger Triebwagen – auch "Ferkeltaxi" genannt – befahren.

Kleine Bahn fährt dank Engagement noch immer

Dass die kleine Bahn-Nebenstrecke im Mansfelder Land überhaupt noch betrieben werden kann, ist nicht nur Eisenbahnenthusiasten zu verdanken, sondern vor allem der Firma MALOWA. Das Eisenbahninstandsetzungswerk gehört inzwischen weltweit zu den ältesten und gefragtesten seiner Art. Bis auf den ICE, so sagt man hier stolz, könne hier alles, was auf Schienen fährt, auch repariert und instandgesetzt werden. Die "Wipperliese" wird von der Firma mit betrieben und natürlich gewartet.

100 Jahre "Eisenbahnromantik" Impressionen vom Dreh

Blick über einen Fluss auf ein großes Landhaus hinter Bäumen und Ästen
Blick von der Wipper auf die Rammelburg (bei Wippra) Bildrechte: Stefan Hellem
Blick über einen Fluss auf ein großes Landhaus hinter Bäumen und Ästen
Blick von der Wipper auf die Rammelburg (bei Wippra) Bildrechte: Stefan Hellem
Eine Filmkamera ist auf Schienen installiert.
Schienenkreuzung: Dreharbeiten zur Sendung. Hier bei der MaLoWa, dem Bahninstandsetzungswerk in Benndorf Bildrechte: Stefan Hellem
Ein Mann filmt in einer Werkhalle.
In einer der ältesten Werkhallen der MaLoWa aus der Gründerzeit Bildrechte: Stefan Hellem
Blonder junger Mann filmt mit großer Kamera in einer Werkhalle
Die MaLoWa hält die "Wipperliese" am Laufen. Bildrechte: Stefan Hellem
Mann filmt eine alte blau-weiße Straßenbahn im Freien
Ein Zug der "Wipperliese" im Bahnhof von Klostermansfeld. Ursprünglich wurde auch die Strecke zwischen Klostermansfeld und Wippra als "Wipperliese" bezeichnet. Bildrechte: Stefan Hellem
Blonde Frau in bunter Jacke und grauhaariger Mann sitzen an einem Café-Tisch im Freien und werden gefilmt.
Im Hof der Museums- und Traditionsbrauerei Wippra: Brauereichef Norbert Gehring erzählt von den Problemen des Gewerks während der Corona-Zeit. Bildrechte: Stefan Hellem
Blonde Frau in bunter Jacke und grauhaariger Mann stoßen im Freien an und werden gefilmt
Anstoßen auf mehr Tourismus Bildrechte: Stefan Hellem
Zwei weißhaarige Männer stehen in einer Werk halle voller radähnlicher Geräte.
In der Dreherei der MaLoWa: Geschäftsführer Gerhard Kellner führt Andreas Neugeboren durch das Werk. Bildrechte: Stefan Hellem
Ein meterhoher schwarz-roter Eisenzylinder in einer Werkhalle
Loks aus der ganzen Welt werden hier restauriert und neuaufgebaut, "neu befristet", wie es in der Fachsprache heißt (hier der Kessel einer Dampflok der Baureihe 50). Bildrechte: Stefan Hellem
Drei Männer stehen um eine große Radachse vor einer weiß-blauen alten Bahn.
Auf dem Prüfstand: Einer der Esslinger Triebwagen, die als "Wipperliese" durchs Tal der Wipper kurven.

Dieses Thema im Programm:
MDR FERNSEHEN | 08. Mai 2021 | 18:15 Uhr

Quelle: MDR/agz
Bildrechte: Stefan Hellem
Alle (10) Bilder anzeigen

Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren folgen den Spuren der legendären "Wipperliese", schauen in historische Eisenbahnwerkstätten und erleben "Eisenbahnromantik" im Tal der Wipper zwischen Klostermansfeld und Wippra.

Die 'Wipperliese" fährt auf einer Brücke durch Ort- und Landschaft
Bildrechte: Kreisbahn Mansfelder Land GmbH

Quelle: MDR/agz

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | 08. Mai 2021 | 18:15 Uhr