Unterwegs bei Sachsens Nachbarn | MDR FERNSEHEN | 03.02.2018 | 18:15 Uhr Unterwegs ... im Perlmutterstädtchen Adorf

Der warme Winter in diesem Jahr hat auch um das Vogtland keinen Bogen gemacht. Umso kräftiger leuchtet die kleinteilige Landschaft mit ihren vielen Sichtachsen, die beim Wanderer so beliebt ist.
Der warme Winter in diesem Jahr hat auch um das Vogtland keinen Bogen gemacht. Umso kräftiger leuchtet die kleinteilige Landschaft mit ihren vielen Sichtachsen, die beim Wanderer so beliebt ist. Bildrechte: MDR/Unterwegs in Sachsen
Der warme Winter in diesem Jahr hat auch um das Vogtland keinen Bogen gemacht. Umso kräftiger leuchtet die kleinteilige Landschaft mit ihren vielen Sichtachsen, die beim Wanderer so beliebt ist.
Der warme Winter in diesem Jahr hat auch um das Vogtland keinen Bogen gemacht. Umso kräftiger leuchtet die kleinteilige Landschaft mit ihren vielen Sichtachsen, die beim Wanderer so beliebt ist. Bildrechte: MDR/Unterwegs in Sachsen
In der Sendung stellt Beate Werner den vogtländischen Teil des Kammweges Erzgebirge-Vogtland vor. Mit der Etappe 14 startet der Wanderer im ca. 750 m hohen Schöneck und kommt bei 444 m in Adorf an. Warum der Kammweg so viel Höhe im vogtländischen Teil verliert, erfährt die Wandersfrau Beate Werner.
In der Sendung stellt Beate Werner den vogtländischen Teil des Kammwegs Erzgebirge-Vogtland vor. Mit der Etappe 14 startet der Wanderer im ca. 750 m hohen Schöneck und kommt bei 444 m in Adorf an. Warum der Kammweg so viel Höhe im vogtländischen Teil verliert, erfahren Sie in der Sendung. Bildrechte: MDR/Unterwegs in Sachsen
Viele intakte Scheunen säumen den vogtländischen Kammweg.
Viele intakte Scheunen säumen den vogtländischen Kammweg. Bildrechte: MDR/Unterwegs in Sachsen
Adorf wird wegen seiner Perlmutterwarenindustrie auch als das Perlmutterstädtchen bezeichnet. Im Heimatmuseum kann der Besucher viele kunsthandwerklichen Gegenstände aus dem Naturrohstoff bewundern.
Adorf wird wegen seiner Perlmutterwarenindustrie auch als das Perlmutterstädtchen bezeichnet. Im Heimatmuseum kann der Besucher viele kunsthandwerkliche Gegenstände aus dem Naturrohstoff bewundern. Bildrechte: MDR/Unterwegs in Sachsen
Viele Fachwerkhäuser säumen den 230 m langgestreckten Markt. Sie sind Zeugnisse der historischen Bebauung.
Viele Fachwerkhäuser säumen den 230 m langgestreckten Markt. Sie sind Zeugnisse der historischen Bebauung. Bildrechte: MDR/Unterwegs in Sachsen
Warum das kleine Städtchen Adorf einen so großen Lokschuppen und Bahnbetriebswerk besitzt, erfährt Beate Werner von Triebwagenführer Maik Pester. Gleich danach startet eine Spritztour.
Warum das kleine Städtchen Adorf einen so großen Lokschuppen und ein Bahnbetriebswerk besitzt, erfährt Beate Werner von Triebwagenführer Maik Pester. Gleich danach startet eine Spritztour. Bildrechte: MDR/Unterwegs in Sachsen
Um die Eisenbahn preisgünstiger zu gestalten, entwickelten Fahrzeugingenieure den Leichtverbrennungstriebwagen. Die ersten Wagen waren blutrot lackiert, weshalb der Volksmund auch von der Blutblase sprach.
Um die Eisenbahn preisgünstiger zu gestalten, entwickelten Fahrzeugingenieure den Leichtverbrennungstriebwagen. Die ersten Wagen waren blutrot lackiert, weshalb der Volksmund auch von der Blutblase sprach. Bildrechte: MDR/Unterwegs in Sachsen
In dem Instrumentenwerk GEWA erläutert Werner Holm Beate Werner die Raffinessen der Instrumentenkofferproduktion.
In dem Instrumentenwerk GEWA erläutert Winfried Holl Beate Werner die Raffinessen der Instrumentenkofferproduktion. Bildrechte: MDR/Unterwegs in Sachsen
In einem mehrere Jahrhunderte alten Speicher unweit des Marktes hat Kunstschmied Krauss seine Schmiede untergebracht.
In einem mehrere Jahrhunderte alten Speicher unweit des Marktes hat Kunstschmied Krauss seine Schmiede untergebracht. Bildrechte: MDR/Unterwegs in Sachsen
Beate Werner nutzt das aktuelle Angebt der Stadt Adorf, mit dem komfortablen Bürgerbus wieder auf den Kamm nach Gettengrün zu fahren.
Beate Werner nutzt das aktuelle Angebt der Stadt Adorf, mit dem komfortablen Bürgerbus wieder auf den Kamm nach Gettengrün zu fahren. Bildrechte: MDR/Unterwegs in Sachsen
Alle (10) Bilder anzeigen
Viele Fachwerkhäuser säumen den 230 m langgestreckten Markt. Sie sind Zeugnisse der historischen Bebauung.
Bildrechte: MDR/Unterwegs in Sachsen

Unterwegs bei Sachsens Nachbarn | MDR FERNSEHEN | 03.02.2018 | 18:15 Uhr Unterwegs ... im Perlmutterstädtchen Adorf

Unterwegs ... im Perlmutterstädtchen Adorf

Bildergalerie