Marktplatz mit Brunnen in Freiberg
Bildrechte: MDR/Heike Riedel

Unterwegs in Sachsen | MDR FERNSEHEN | 28.04.2018 | 18:15 Uhr ... Freiberger Silberglanz

Marktplatz mit Brunnen in Freiberg
Bildrechte: MDR/Heike Riedel

Als vor 850 Jahren zum ersten Mal ein glitzerndes Stück Erz zwischen Freiberger Mulde und Großer Striegis gefunden wurde, war bald klar, dass es sich dabei um Silber handelte.

Dem Lockruf des Silbers folgten vor allem zugewanderte Bergleute aus Goslar im Harz. Gegen Abgabe eines bergrechtlich festgelegten Anteils, des Zehnten, konnte jedermann nach Silbererz schürfen. Diese sogenannte Bergfreiheit wurde namensgebend für die junge Stadt. Die "Stadt am freien Berg" - später Freiberg - wurde reich und wohlhabend, wovon das geschlossene Stadtbild, wunderbare Sammlungen und Sehenswürdigkeiten noch heute künden. 

Staunen in der weltweit größten Mineralienschau

Terra Mineralia
Die Terra Mineralia zeigt Edelsteine, Meteorite und Minerale aus der ganzen Welt. Bildrechte: terra mineralia/ Detlev Müller

Auf ihrem Spaziergang durch die Bergstadt besucht "Unterwegs in Sachsen"-Moderatorin Beate Werner das Renaissanceschloss mit der weltweit größten Mineralienschau "terra mineralia" und kommt beim Anblick der 3.500 Minerale und Edelsteine aus dem Staunen nicht heraus. Wie sich Steine und Kristalle zu edlen Schmuckstücken verarbeiten lassen, erfährt die Moderatorin in der Meisterwerkstatt der Freiberger Goldschmiedemeisterin Andrea Gerlach.

Eine süße Verbindung aus Marzipan und Mineral bietet die Konditorei Hartmann in vierter Generation. Täuschend echt sehen die Leckereien aus und sind nicht nur bei Sammlern ein beliebtes Freiberger Mitbringsel. 

Im Freibergsdorfer Hammer treibt der Goldbach das vier Meter hohe Wasserrad so wie zu Zeiten des zweiten "Berggeschreys" an. Das funktionstüchtige, 400 Jahre alte hölzerne Hammerwerk gehört zu den eindruckenden Zeitzeugen des Freiberger Berg- und Hüttenreviers. 

Beate Werner verlässt die Silberstadt nicht, ohne in 150 Meter Tiefe eingefahren zu sein. Und sie legt eine flotte Sohle mit den Freiberger Boogie-Tänzern des Vereins Pink Petticoats aufs Parkett.

Bilderstrecke

Unterwegs in Sachsen | 28.04.2018 | 18:15 Uhr Bildergalerie zur Sendung ... Freiberger Silberglanz

Dass über 850 Jahre alte Freiberg zählt zu den bedeutendsten Bergbaustädten Deutschlands. Vor 850 Jahren wurde hier erstmals Silber gefunden.
Dass über 850 Jahre alte Freiberg zählt zu den bedeutendsten Bergbaustädten Deutschlands. Vor 850 Jahren wurde hier erstmals Silber gefunden. Bildrechte: MDR/Heike Riedel
Dass über 850 Jahre alte Freiberg zählt zu den bedeutendsten Bergbaustädten Deutschlands. Vor 850 Jahren wurde hier erstmals Silber gefunden.
Dass über 850 Jahre alte Freiberg zählt zu den bedeutendsten Bergbaustädten Deutschlands. Vor 850 Jahren wurde hier erstmals Silber gefunden. Bildrechte: MDR/Heike Riedel
Der Brunnen mit dem Denkmal des sächsischen Markgrafen Otto den Reichen ist eines der vielen Postkartenmotive der Silberstadt. Er erinnert an die Gründungszeit um 1168, als Bergleute  aus vielen Bergbaugebieten Europas nach Christiansdorf/Freiberg strömten, um nach Silber zu schürfen.
Der Brunnen mit dem Denkmal des sächsischen Markgrafen Otto den Reichen ist eines der vielen Postkartenmotive der Silberstadt. Er erinnert an die Gründungszeit um 1168, als Bergleute aus vielen Bergbaugebieten Europas nach Christiansdorf/Freiberg strömten, um nach Silber zu schürfen. Bildrechte: MDR/Heike Riedel
Reichtum, aber auch verbriefte bürgerliche Rechte, gingen mit der rasanten Entwicklung Freibergs zur namhaften deutschen Bergbaustadt einher.
Reichtum, aber auch verbriefte bürgerliche Rechte, gingen mit der rasanten Entwicklung Freibergs zur namhaften deutschen Bergbaustadt einher. Bildrechte: MDR/Heike Riedel
Am Fortuna-Brunnen in der Freiberger Innenstadt begrüßt Beate Werner die Zuschauer. Anlässlich des Stadtjubiläums 1986 fand der Brunnen seine Aufstellung. Auch er ist Zeuge des Berggeschreys und vom Silberfund.
Am Fortuna-Brunnen in der Freiberger Innenstadt begrüßt Beate Werner die Zuschauer. Anlässlich des Stadtjubiläums 1986 fand der Brunnen seine Aufstellung. Auch er ist Zeuge des Berggeschreys und vom Silberfund. Bildrechte: MDR/Manja Kionka
Im Freibergsdorfer Hammer bringen die Freiberger Bergsänger ein altes Bergstadtlied zu Gehör.
Im Freibergsdorfer Hammer bringen die Freiberger Bergsänger ein altes Bergstadtlied zu Gehör. Bildrechte: MDR/Heike Riedel
Friedrich Schade vom Hammerverein demonstriert dem Kamerateam die Funktionsweise des 400 Jahre alten Maschinenhammers, der von Wasserkraft angetrieben wurde. Beliebt sind öffentliche Führungen wie das Pfingst- oder Weihnachtsschmieden.
Friedrich Schade vom Hammerverein demonstriert dem Kamerateam die Funktionsweise des 400 Jahre alten Maschinenhammers, der von Wasserkraft angetrieben wurde. Beliebt sind öffentliche Führungen wie das Pfingst- oder Weihnachtsschmieden. Bildrechte: MDR/Heike Riedel
Im Bergwerk Reiche Zeche erhält die Moderatorin einen Einblick, welche wissenschaftlichen Untersuchungen die Bergakademie Freiberg unter Tage durchführt. Wie ihr Grubenleiter Frank Reuter erklärt, werden derzeit in der Sprengkammer Experimente zur Werkstoffkunde durchgeführt.
Im Bergwerk Reiche Zeche erhält die Moderatorin einen Einblick, welche wissenschaftlichen Untersuchungen die Bergakademie Freiberg unter Tage durchführt. Wie ihr Grubenleiter Frank Reuter erklärt, werden derzeit in der Sprengkammer Experimente zur Werkstoffkunde durchgeführt. Bildrechte: MDR/Heike Riedel
Beate Werner im Lehrbergwerk der Bergakademie Freiberg.
Das Lehrbergwerk der Bergakademie Freiberg hat Beate Werner sichtlich gefallen. Bildrechte: MDR/Heike Riedel
Auch der Kameramann filmt voller Interesse die schmale Kapsel mit immerhin 500g Dynamit.
Auch der Kameramann filmt voller Interesse die schmale Kapsel mit immerhin 500g Dynamit. Bildrechte: MDR/Heike Riedel
Im Schloss Freudenstein zeigt die Sammlungsleiterin Anna Dziwetzki unserer Moderatorin Beate Werner die schönsten farbenprächtigsten Minerale.
Im Schloss Freudenstein zeigt die Sammlungsleiterin Anna Dziwetzki unserer Moderatorin die schönsten farbenprächtigsten Minerale. Bildrechte: MDR/Manja Kionka
Musik der Fünfziger reist die Besucher des Freiberger Tivoli vom Hocker, wenn die Tänzer vom Club Pink Petticoats Boogie Woogie tanzen.
Musik der Fünfziger reist die Besucher des Freiberger Tivoli vom Hocker, wenn die Tänzer vom Club "Pink Petticoats" Boogie Woogie tanzen. Bildrechte: MDR/Heike Riedel
In der Tradition der alten Freiberger Meister fertigen die Goldschmiede Berger und Gerlach auserlesene Schmuckstücke
In der Tradition der alten Freiberger Meister fertigen die Goldschmiede Berger und Gerlach auserlesene Schmuckstücke. Bildrechte: MDR/Heike Riedel
Zu einem mehrtägigen Besuch der Bergstadt sollte man auch einen Ausflugsbummel mit der Freiberger Eisenbahn nach Rechenberg einplanen.
Zu einem mehrtägigen Besuch der Bergstadt sollte man auch einen Ausflugsbummel mit der Freiberger Eisenbahn nach Rechenberg einplanen. Bildrechte: MDR/Heike Riedel
Alle (13) Bilder anzeigen

Link zum MDR-Fernsehprogramm

Logo der Sendung Unterwegs in Sachsen
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 28.04.2018 18:15 18:45
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
  • Livestream