Beate Werner vor einem Lanz Bulldog.
Bildrechte: Manja Kionka

Unterwegs in Sachsen | MDR FERNSEHEN | 26.10.2019 | 18:15 Uhr … zwischen Raschau und Markersbach

Beate Werner vor einem Lanz Bulldog.
Bildrechte: Manja Kionka

Die alte Salzstraße verband vor 500 Jahren Sachsen mit Böhmen. Damals wurde das kostbare weiße Gewürz von Hundefuhrwerken transportiert. Eine Tortur für die Vierbeiner. Daher der Name "Hundsmarter" für einen Berg im Erzgebirge, der auf der Strecke zu überqueren war. Das bietet Stoff für Sagenhaftes, wie die Story vom Hexlein auf Höllenfahrt.

Glocken aus echtem Meissner Porzellan

Beate Werner in einer Porzellan-Manufaktur.
Beate Werner besucht eine Mühle mit Meissener Porzellanglockenspiel Bildrechte: Manja Kionka

Nicht weniger bemerkenswert ist der Riesenpool, der nun statt Gipfel den Berg krönt: Das Oberbecken vom Pumpspeicher-Kraftwerk Markersbach. Von hier genießt man eine spitzenmäßige Aussicht auf den Fichtelberg.

"Unterwegs in Sachsen"-Moderatorin Beate Werner entdeckt auf ihrer Tour zwischen Raschau und Markersbach nicht nur unterirdische Turbinen und Bergmannsstollen, sondern auch musizierende Engel und eine Mühle mit Meissener Porzellanglockenspiel. Sie fährt auf einen Lanz Bulldog ab und bewundert ein Dampfross auf der Streichholzbrücke. Außerdem ist sie zum Hutznabend eingeladen.

Link zum MDR-Fernsehprogramm

Unterwegs in Sachsen - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 26.10.2019 18:15 18:45

Unterwegs in Sachsen

Unterwegs in Sachsen

… zwischen Raschau und Markersbach

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand