Auf der Suche nach den "B"s in Bad Köstritz

Am Flusse der Weißen Elster und über die Thüringer Grenzen hinaus bekannt für sein Schwarzbier - Bad Köstritz. Moderatorin Steffi Peltzer-Büssow ist unterwegs in der Dahlienstadt.

Blüte einer Kaktusdahlie
Eine Kaktusdahlie auf einem der Felder der Züchter- und Gärtnerfamilie Panzer. Bildrechte: Anke Deleiter
Blüte einer Kaktusdahlie
Eine Kaktusdahlie auf einem der Felder der Züchter- und Gärtnerfamilie Panzer. Bildrechte: Anke Deleiter
Eine Frau pflückt Blumen in einem Dahlienbeet
Katrin Panzer inmitten hunderter Dahlien, von Pompon- bis Kaktusdahlie. Lange waren bei uns und im osteuropäischen Raum bis heute die Ball- und Pompondahlien unter dem Namen "Georginen" bekannt. Nach dem russischen Forscher Georgi. Bildrechte: Anke Deleiter
Bierflaschenetiketten auf einer Rolle, im Hintergund stehen Bierflaschen.
Etiketten in der Mikrobrauerei MAAC – ein Projekt, das zwei Familien als Hobby betreiben. Bildrechte: Anke Deleiter
Eine Tafel mit der Aufschrift "offene Microbrauerei, Direktverkauf" hängt an einer Wand.
In der Mikrobrauerei MAAC. Bildrechte: Anke Deleiter
Ein Mann mit einem langen Baumstamm in der Hand
Baumstamm-Weitwurf ist eine wichtige Disziplin bei den Highland Games. Tom Linow, unser Kameramann, probiert schon mal den Weitwurf. Bad Köstritz hat seit den 1960er-Jahren eine kontinuierliche sportliche Tradition in den Wurfsportarten. Die Highland Games sind der Abschluss des deutschen Werfertages. Bildrechte: Anke Deleiter
Altes Plakat der Brauerei Bad Köstritz
Die Brauerei in Bad Köstritz hat eine lange Tradition. Bildrechte: Anke Deleiter
Historisches Foto von einem Sudhaus
Historische Aufnahmen im Sudhaus der Brauerei. Der Besuch des alten Sudhauses ist Teil der offiziellen Besichtigung der Brauerei. Bildrechte: Anke Deleiter
Alter Ziegelsteinbau mit historischer Tafel an der Fassade
Die Brauerei mit einem der bekanntesten deutschen Schwarzbiere hat eine lange Tradition. Vermarktet wurde es einst als Mutterbier und zur Stärkung für Kranke. Bildrechte: Anke Deleiter
Blick in die Produktionshalle der Köstritzer Brauerei
Eine moderne Abfüllanlage der Brauerei. Bildrechte: Anke Deleiter
Eine Frau steht in einem Raum mit vielen Musikinstrumenten.
In der Musikkammer des Heinrich-Schütz-Hauses in Bad Köstritz: Friedericke Böcher ist die Seele des Hauses, organisiert und füllt das Haus mit Leben. Den alten historischen Instrumenten entlockt sie sogar Töne. Bildrechte: Anke Deleiter
Pavillon im Englischen Landschaftspark Bad Köstritz
Der englische Landschaftspark in Bad Köstritz. Die Rotunde ist eine der einst vielen sogenannten Staffagen. Im Inneren des kleinen Tempels steht Demeter, die Göttin unter anderem für Landbau. Sie ist ein Hinweis auf die Dahlienzucht in Bad Köstritz. Im 19. Jahrhundert wurde unter dem Züchter Christian Deegen hier der handelsmäßige Anbau mit Dahlien begründet. Bildrechte: Anke Deleiter
Gemälde, das den Komponisten Heinrich Schütz zeigt, auf einer Mauer.
Im 16. Jahrhundert wurde Heinrich-Schütz, der weltbekannte Komponist, in Bad Köstritz geboren. Bildrechte: Anke Deleiter
Alle (12) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Unterwegs in Thüringen | 12. Oktober 2019 | 18:15 Uhr