Unterwegs in Thüringen | MDR FERNSEHEN | 04.04.2020 | 18:15 Uhr Unterwegs in Grabfeld

Unterwegs-Moderatorin Steffi Peltzer-Büssow entdeckt in dieser Folge von "Unterwegs in Thüringen" das Grabfeld. Um den Namen der Gegend ranken sich Legenden...

Unterwegs in Thüringen 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Und ein Tag neigt sich dem Ende... So majestätisch verabschiedet sich die Sonne hinter dem Großen und dem Kleinen Gleichberg.

Sa 04.04.2020 18:15Uhr 00:33 min

https://www.mdr.de/unterwegs/thueringen/video-grabfeld-sonnenuntergang-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Unterwegs-Moderatorin Steffi Peltzer-Büssow entdeckt in dieser Folge von "Unterwegs in Thüringen" das Grabfeld. Um den Namen der Gegend ranken sich Legenden: Eine Königin verlor bei wilder Jagd ihren Ehering, wie es in der bekanntesten dieser Geschichten heißt. Ihr Mann, der König, glaubte ihr demnach nicht und warf ihr Untreue vor. Um die Unschuld ihrer geliebten Königin zu beweisen, sollen ihre Untertanen das ganze Feld umgegraben, den Ring gefunden und so die Ehre ihrer Königin wiederhergestellt haben. Das Land wird seitdem "Grabfeld" genannt.

So erzählt, in Kurzform, die Sage, wie das Grabfeld zu seinem ungewöhnlichen Namen kam. Das ist wohl die romantischste Erklärung. Eine andere besagt, das ganze Land wäre von Buchen übersät gewesen. "Grap" ist das slawische Wort für Hain-Buche. War das Land ein "Grap"-Feld? 

Theorien gibt es viele und welche davon die richtige ist…  Egal! Fest steht, das Grabfeld ist unbedingt eine Reise wert. Es bietet liebliche Landschaft, bildschöne kleine Dörfer, Fachwerk pur, Schlösser und Schlösschen, zwei alte erloschene Vulkane, Geschichten von Kelten und Sauriern, herzliche Menschen. Kurz: Genuss für alle Sinne, für Herz und Verstand in Franken - in Thüringen und Bayern, schließlich hört eine Region ja nicht an der Grenze auf. 

Ein Wasserschloss 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Orgel 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Blick über Wald, Felder und eine Stadt aus Vogelperspektive. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Auf dem ehemaligen Todesstreifen der innerdeutschen Grenze blühen Orchideen. Wir zeigen atemberaubende Luftaufnahmen vom "Grünen Band" an der thüringisch-fränkischen Grenze.

MDR FERNSEHEN Di 05.11.2019 21:00Uhr 01:25 min

https://www.mdr.de/entdecke/video-grabfeld-gruenes-band-drohne100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Steffi Peltzer-Büssow erobert das Land zwischen Thüringer Wald, Rhön und Haßbergen auf einem Traktor. Mit dem "tuckert" sie über den Traktorwanderweg im fränkisch-bayrischen Teil des Grabfeldes, im fränkisch-thüringischen taucht sie ein in eine russische Märchenwelt, steigt einem alten Vulkan auf den Kopf und Schloss Bedheim ins Gemäuer, findet jüdische Geschichte in Berkach, lernt in Milz den Bildhauer Dieter Robert Frank kennen und in Römhild woher die Töpferstadt ihren Namen hat. Und das ganz praktisch.

Link zum MDR-Fernsehprogramm

Unterwegs in Thüringen - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 04.04.2020 18:15 18:45
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

In Bildern Miteinander grenzenlos in Thüringen und Franken

Das Grabfeld trennte Thüringen von Bayern. Der ehemalige Todesstreifen ist längst zu einem Naturparadies geworden, mit Schmetterlingen, Schafen und Rindern.

Ehemaliger Grenzturm im Grabfeld.
Sie stehen plötzlich in der Landschaft. Mitten im Grabfeld. Zwischen Thüringen und fränkischem Bayern. Zeugnisse der deutschen Teilung, des kalten Krieges. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ehemaliger Grenzturm im Grabfeld.
Sie stehen plötzlich in der Landschaft. Mitten im Grabfeld. Zwischen Thüringen und fränkischem Bayern. Zeugnisse der deutschen Teilung, des kalten Krieges. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Reste des einstigen "Todeszauns". Grenzanlage bei Gompertshausen.
Reste des einstigen "Todeszauns". Grenzanlage bei Gompertshausen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ausblick am Deutsch-Deutschen Freilandmuseum Behrungen.
Blick aus dem "Westen" in den "Osten" im Deutsch-Deutschen Freilandmuseum Behrungen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Geborgene Mine, ausgestellt im Grenzmuseum Bad Königshofen.
Minen, geborgen aus dem ehemaligen Todesstreifen, im Grenzmuseum Bad Königshofen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Am "Eisernen Vorhang" wachsen jetzt Rosen.
Rosen statt Stacheldraht: Die Natur überwindet den Eisernen Vorhang. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Zwei blaue Schmetterlinge kuscheln am "Grünen Band".
"Liebe" auf dem ehemaliges Todestreifen. Bläulinge bei der Paarung auf dem "Grünen Band", das vom Freistaat Thüringen zum Nationalen Naturmonument ernannt wurde. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Schafe grasen am Grünen Band.
Landschaftspfleger bei der Arbeit: Schafe halten das Grüne Band von Buschwerk frei, sorgen mit dem Transport von Samen für Artenvielfalt. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Eine Rinderherde auf einer Weide im Grabfeld.
Kühe kurz vor "Dienstbeginn": Neben Schafen und Ziegen werden im Grabfeld auch Rinder zur Landschaftspflege eingesetzt. Einstige Kolonnenwege werden so zu Wanderwegen und begehbaren Mahnmalen der Deutschen Teilung. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Menschen treffen sich auf der Landesgrenze zwischen Thüringen und Bayern.
Auf dem ehemaligen Todesstreifen, heute nur noch Grenze zwischen Thüringen und Bayern, treffen sich Grabfeldbotschafter, die ehrenamtliche "PR-Mannschaft" der Region zwischen Thüringer Wald, Rhön, Haßbergen und Heldburger Unterland. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Landschaftsbild mit den Gleichbergen.
Die Gleichberge sind die Wahrzeichen des Grabfeldes. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Landschaftsbild mit den Gleichbergen.
Blick vom Kleinen auf den Großen Gleichberg, auf dem zu DDR-Zeiten ein sowjetischer Horchposten stationiert war. Auf dem Kleinen Gleichberg zeugen gewaltige Mauerreste von der Besiedlung durch die Kelten. Die hatten auf dem Berg eine Befestigungsanlage errichtet. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Fruchtbare Böden im Grabfeld.
Zu Füßen der Gleichberge erstreckt sich die liebliche Landschaft des Grabfelds mit seinen fruchtbaren Böden… Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ortsansicht Bedheim im östlichen Grabfeld.
…und ursprünglichen Orten wie Bedheim im östlichen Grabfeld. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Brauhaus
Wie in vielen Grabfelder Dörfern gibt es auch in Bedheim ein historisches Back- und Brauhaus, in dem tatsächlich noch gebraut und gebacken wird… Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Blech mit Zwiebelkuchen
Beeindruckende Kuchen - süß oder herzhaft, wie die opulenten Zwiebelkuchen Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Fachwerkhaus
Fränkisches Fachwerk wie in Behrungen ist typisch für die Dörfer und Städtchen im thüringischen und fränkischen Grabfeld. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle (18) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Der Osten - Entdecke wo du lebst | 05. November 2019 | 21:00 Uhr

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Unterwegs in Thüringen | 04. April 2020 | 18:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 26. März 2020, 22:02 Uhr