Unterwegs in Thüringen | 15.08.2020 | 18:15 Uhr Unterwegs in Thüringen: Auf dem Kanonenbahn-Radweg

30 Kilometer lang und voller spektakulärer Bauwerke und Landschaften - der nagelneue Kanonenbahn-Radweg beginnt im thüringischen Eichsfeld und schlängelt sich entlang einer alten Bahnstrecke bis nach Hessen. Moderatorin Steffi Peltzer-Büssow macht sich auf den Weg von Dingelstädt nach Frieda.

Beim Bau des nur 155 Meter langen Kleinen Mühlbergtunnels war eine Tropfsteinhöhle entdeckt worden. Sie wurde leider wieder verschlossen.
Die Kanonenbahn-Radweg im Eichsfeld führt entlang der Draisinenbahnstrecke inklusive fünf Tunnel. Bildrechte: MDR/ Ria Weber

Auf dieser Seite:

Spektakuläre Viadukte, der längste Bahnradweg-Tunnel Deutschlands und eine malerische Hügellandschaft machen den nagelneuen Kanonenbahn-Radweg aus. Er verbindet drei Fernradwege an der Unstrut, Leine und Werra. Rund 30 Kilometer ist er lang – aber bei weitem nicht langweilig: 

Drei Eisenbahnbrücken und fünf Tunnel gibt es für Unterwegs-Reporterin Steffi Peltzer-Büssow auf der Strecke zwischen Dingelstädt im thüringischen Eichsfeld und dem hessischen Frieda zu entdecken.

Für diese Bauwerke wurden aufwändige Entwässerungssysteme geschaffen, die beeindruckende Kalksinter wachsen, Moose versteinern ließen und im Lauf der Jahre auch Lebensraum für Amphibien wurden. Jeder Halt öffnet zudem ein Fenster in die Welt der frühen Eisenbahner und ihre teils lebensgefährliche Arbeit.

Unterwegs in Thüringen Die Eichsfelder Kanonenbahn und Umgebung

Moderatorin Steffi Peltzer-Büssow erkundet diesmal das Eichsfeld mit dem Fahrrad entlang Kanonenbahn. Drei Eisenbahnbrücken und fünf Tunnel gibt es auf der Draisinenn-Strecke zwischen Dingelstädt und Frieda zu entdecken.

Beim Bau des nur 155 Meter langen Kleinen Mühlbergtunnels war eine Tropfsteinhöhle entdeckt worden. Sie wurde leider wieder verschlossen.
Die Kanonenbahn-Radweg im Eichsfeld führt entlang der Draisinenbahnstrecke. Bildrechte: MDR/ Ria Weber
Beim Bau des nur 155 Meter langen Kleinen Mühlbergtunnels war eine Tropfsteinhöhle entdeckt worden. Sie wurde leider wieder verschlossen.
Die Kanonenbahn-Radweg im Eichsfeld führt entlang der Draisinenbahnstrecke. Bildrechte: MDR/ Ria Weber
Draisinen begegnen den Radfahrern fast überall an der Strecke. Insgesamt 30 der Gefährte besitzt der Kanonenbahnverein.
Kein Wunder also, dass sich den Radfahrern fast überall an der Strecke dieses Bild bietet. Insgesamt fahren auf der Strecke 30 Draisinen, die der Kanonenbahnverein verleiht. Bildrechte: MDR/ Ria Weber
Die Brücke in Lengenfeld unterm Stein ist in Fischbauch-Bauweise errichtet worden. Sie ist ein seltenes Baudenkmal.
Der Radweg führt über die Brücke in Lengenfeld unterm Stein. Sie ist in Fischbauch-Bauweise errichtet worden und ein seltenes Baudenkmal. Bildrechte: MDR/Falk Fleischer
Wilder Westen im Norden Thüringens. Auf dem kargen Kalkmagerasen im Eichsfeld fühlen sich die Bisons ganzjährig wohl.
Wilder Westen im Norden Thüringens. Auf dem kargen Kalkmagerasen im Eichsfeld fühlen sich die Bisons ganzjährig wohl. Bildrechte: MDR/Christian Voigt
Der Kanonenbahn-Radweg führt durch und über etliche denkmalgeschützte Bahnbauwerke. Es gibt fünf Tunnel und drei Brücken zu entdecken. Das Portal des Küllstedter Tunnels mutet an wie eine Burg.
Der Kanonenbahn-Radweg führt durch und über etliche denkmalgeschützte Bahnbauwerke. Es gibt fünf Tunnel und drei Brücken zu entdecken. Das Portal des Küllstedter Tunnels mutet an wie eine Burg. Bildrechte: MDR/ Ria Weber
Beim Bau des nur 155 Meter langen Kleinen Mühlbergtunnels war eine Tropfsteinhöhle entdeckt worden. Sie wurde leider wieder verschlossen.
Beim Bau des nur 155 Meter langen Kleinen Mühlbergtunnels war eine Tropfsteinhöhle entdeckt worden. Sie wurde leider wieder verschlossen. Bildrechte: MDR/Ria Weber
 Im Tunnel herrschen nicht nur erfrischende 8 Grad Celsius. Es gibt auch kleine Tropfsteine zu entdecken. Diese Kalksinterablagerungen entstanden durch den Austritt kalkhaltigen Wassers aus dem Mauerwerk.
Im Tunnel herrschen nicht nur erfrischende 8 Grad Celsius. Es gibt auch kleine Tropfsteine zu entdecken. Diese Kalksinterablagerungen entstanden durch den Austritt kalkhaltigen Wassers aus dem Mauerwerk. Bildrechte: MDR/ Ria Weber
Der Küllstedter Tunnel ist mit 1530 Metern der längste Bahnradwegtunnel Deutschlands.
Der Küllstedter Tunnel ist mit 1530 Metern der längste Bahnradwegtunnel Deutschlands. Bildrechte: MDR/Christian Voigt
Alter DDR Grenzstein auf einer Wiese
Entlang des Radwegs lässt sich auch Geschichte erleben: Früher verlief hier die innerdeutsche Grenze. Ein alter DDR Grenzsteine auf einer Wiese legt Zeugnis davon ab. Bildrechte: MDR/ Ria Weber
Ein Mahnmal für das menschenverachtende DDR-Grenzregime ist ehemalige Führungsstelle.  Von diesem Turm bei Katharinenberg registrierten Grenzer jede Berührung des Eisernen Vorhangs.  Der Alarm wurde elektronisch und still ausgelöst. So merkten die Flüchtlinge nicht, dass sie sich verrraten hatten und konnten leichter gefasst werden.
Doch die Geschichte wird hier auch noch greifbarer: Ein Mahnmal für das menschenverachtende DDR-Grenzregime ist ehemalige Führungsstelle. Von diesem Turm bei Katharinenberg registrierten Grenzer jede Berührung des Eisernen Vorhangs. Der Alarm wurde elektronisch und still ausgelöst. So merkten die Flüchtlinge nicht, dass sie sich verraten hatten und konnten leichter gefasst werden. Bildrechte: MDR/ Ria Weber
Der Eichsfelder Dom ist ein Wahrzeichen des katholischen Eichsfelds.
Entlang der Strecke entdeckt man auch den Eichsfelder Dom. Bildrechte: MDR/ Ria Weber
Der Eichsfelder Dom von außen.
Er ist ein Wahrzeichen des katholisch geprägten Eichsfeld. Bildrechte: MDR/ Ria Weber
Der Eichsfelder Dom von innen.
Und er ist unbedingt einen Besuch wert. Bildrechte: MDR/ Ria Weber
Alle (13) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | 13. Juni 2020 | 18:15 Uhr

Begleitet werden die Radfahrer von quietschenden Draisinen auf der zweiten Spur des Radweges. Steffis Tour endet am Grünen Band  - einem von sechs Nationalen Naturmonumenten, an dem auch noch Grenzsteine und Wachtürme über das mörderische DDR-Grenzregime erzählen.

Unterwegs in Thüringen, Unterwegs auf dem Kanonenbahn-Radweg, am 15.08.2020 um 18.15 Uhr im MDR Fernsehen


Die Stationen der Sendung:

Kanonenbahnverein Lengenfeld unterm Stein e.V. Bahnhofstraße 43
99976 Lengenfeld unterm Stein
Tel.: 036027 / 78866
Fax: 036027 / 78453

info@erlebnis-draisine.de

Stiftung Naturschutz Thüringen Stiftung Naturschutz Thüringen
Kühnhäuser Straße 15
99095 Erfurt
Tel.: 0361 / 573931202
kontakt@stiftung-naturschutz-thueringen.de

Außenstelle Asbach-Sickenberg Außenstelle Asbach-Sickenberg
Gebietsbetreuer Nationales Naturmonument „Grünes Band“
Stefan Sander
Platz der Wiedervereinigung 1
37318 Asbach-Sickenberg
Tel: 036087/349999

Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal
Dorfstraße 40
37318 Fürstenhagen
Tel.: 0361 / 57 3915 000
Fax: 0361 / 57 3915 020
poststelle.ehw@nnl.thueringen.de

Strickmanufaktur Zella GmbH & Co. KG Strickmanufaktur Zella GmbH & Co. KG
Aue 15
99976 Zella
Tel.: 036023-50240

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Unterwegs in Thüringen | 15. August 2020 | 18:15 Uhr