Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio

Unternehmen

Über den MDRÜber den MDRKommunikationKommunikationServicesServicesKarriereKarriereAusschreibungen

MDR-Volontariat 2019/2021Das ist Julian Theilen

Stand: 17. Juni 2019, 12:32 Uhr

Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Das habe ich vorher gemacht

Mit viel Freude als Hörfunk-Reporter für den NDR berichtet. Und davor mit fast genauso viel Freude Sport und Deutsch für Lehramt in Göttingen und Ankara studiert.

Das hat mich für Journalismus begeistert

Ingo Zamperonis Abmoderation in den Tagesthemen am 28. Juni 2012 – in der Halbzeitpause vom EM-Halbfinale Deutschland-Italien. Ich kann sie zitieren, wenn Ihr wollt. Ihr wollt? Ok! "Beenden möchte ich diese Tagesthemen aus gegebenem und aus persönlichem Anlass mit den Worten des italienischen Dichterfürsten Dante: 'Das Gesicht verrät die Stimmung des Herzens.' Ich weiß jetzt nicht, was Ihnen mein Gesicht verrät, aber seien Sie versichert, dass ich innerlich ziemlich zerrissen bin. In diesem Sinne: Che vinca il migliore, möge der Bessere gewinnen."

Das gehört in die Medien

Ein Sender über deutsch-türkisches Zusammenleben.

Das ist der MDR für mich

Eine riesengroße Spielwiese, auf der ich mich ausprobieren kann. Ob Fernsehen, Hörfunk oder Online und ReporterIn, ModeratorIn oder RedakteurIn. Hier ist für jede(n) etwas dabei!

Das denken die anderen Volos über mich

  • Fühlt den MDR so richtig.
  • Zeitgleich sein größter Fan und Kritiker - ein außergewöhnlich gute Kombination.
  • Julian schüttelt perfekte Moderationen und lebendige Reportagen aus dem Ärmel, mit Photoshop aber pflegt er freundlich gesagt eine "Hass-Liebe"

Das würde ich auf MDR.DE nie über mich schreiben

Dass ich auf einer Erotikmesse im Superman-Kostüm aufgetreten bin.