SpaceX USSF-44-Mission: Start einer Falcon Heavy-Trägerrakete

Voraussichtlich im Dezember soll die Falcon Heavy-Trägerrakete des privaten Raumfahrtunternehmens SpaceX erneut in den Weltraum aufbrechen. Die Fracht besteht mindestens aus einem geostationärn Satelliten der US Space Force – entsprechend heißt die Mission USSF-44.

Die Falcon Heavy-Rakete der Firma SpaceX startet mit viel Rauchentwicklung vom NASA-Weltraumbahnhof in Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida
Die Falcon Heavy-Rakete der Firma SpaceX startet mit viel Rauchentwicklung vom NASA-Weltraumbahnhof in Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida. Bildrechte: SpaceX

Update 23. Mai 2022, 16:40 Uhr (MESZ)
Der Launch der USSF-44 Mission verschiebt sich weiterhin und wird voraussichtlich erst im Dezemeber 2022 erfolgen.

Update 26. März 2022, 19:25 Uhr (MEZ)
Der Launch der USSF-44 Mission mit einer Falcon Heavy Trägerrakete vom privaten Raumfahrtunternehmen SpaceX wird sich voraussichtlich auf Juni verschieben. Ein genaues Datum gibt es noch nicht.

Bereits im Februar hat das private Raumfahrtunternehmen SpaceX seine riesige Trägerrakete Falcon Heavy ins Weltall befördert. Damals wurden kaum Informationen zur Nutzlast bekannt gegeben. Frühestens am 31. März soll eine weitere Falcon Heavy Trägerrakete zwei Satelliten in den geostationären Orbit befördern. 

Die geostationäre Umlaufbahn (GEO) befindet sich in einer Höhe von rund 36.000 Kilometern und sie ist kreisförmig. Ihre Drehrichtung ist gen Ost geneigt und ihre Bahnneigung beträgt 0°. Solche Satelliten umrunden die Erde parallel auf Äquatorhöhe. 36.000 Kilometer sind ungefähr Ein Zehntel des Erd-Mond-Abstandes. Die bekannteren Starlink-Satelliten von SpaceX umrunden die Erde in einer Höhe von lediglich 550 bis 570 Kilometern. Die Internationale Raumstation ISS fliegt in einer Höhe von rund 400 Kilometern. 

Die Fracht: Top Secret?

An Bord der Falcon Heavy werden sich zwei geostationäre Satelliten der US Space Force befinden. Der kleine Mikro-Satellit trägt den Namen TETRA-1 und dient der Erprobung und Entwicklung von Taktiken, Techniken und Verfahren in der geostationären Erdumlaufbahn. Weitere Informationen zu dem Satelliten wurden nicht veröffentlicht. Zunächst handelt es sich bei TETRA-1 um eine Technologiedemonstration. Über den größeren der beiden Satelliten ist nichts bekannt. Die jetzige Mission trägt den Namen USSF-44.

Was ist die Space Force?

Die Space Force ist eine US-amerikanische Behörde, die noch unter der Legislaturperiode des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump gegründet wurde. Der Vorwand: Nationen wie Russland, China, der Iran und Nordkorea arbeiten an Waffen, die amerikanische Kommunikations- und Navigationssatelliten vom Boden aus zerstören können.   

Weltraumtechnik
Das Logo der US Space Force erinnert ein wenig an die TV-Serie Star Trek. Bildrechte: ULA (United Launch Alliance)

Die Behörde ist eine der drei amerikanischen Militärabteilungen des Verteidigungsministeriums und ist dem Department of the Air Force zugeordnet. Von dessen zivilem Leiter, dem Secretary of the Air Force wird die Space Force zwar geleitet, unterstehen tut sie jedoch dem Verteidigungsministerium. Letztendlich ist die Space Force die Raumfahrtabteilung der US-Streitkräfte und beschäftigt sich somit – anders als die amerikanische Raumfahrtbehörde NASA – mit militärischen Weltraumangelegenheiten. 

Die Falcon Heavy: Ein Fracht-Monster

Die Falcon Heavy ist das Lastenpferd von SpaceX und derzeit nur für unbemannte Flüge geplant. Die Rakete, die bei ihrem Jungfernflug 2018 einen Tesla an Bord hatte, kann Nutzlasten von fast 64 Tonnen ins All bringen. Damit ist sie die derzeit leistungsfähigste Rakete. Im Gegensatz zur Falcon 9 kann sie ihre Fracht direkt in eine geostationäre Umlaufbahn bringen.

0 Kommentare