Planetenlauf: Mars am Morgen im Februar

Im Februar können Sie am Morgen den roten Planeten am Firmament erkennen. Wir erklären Ihnen, wann und wo sie den Mars genau am Himmel sehen können.

Der Planet Mars, 3D Berechnung der NASA
Der Planet Mars als eine 3D Berechnung der NASA Bildrechte: Imago-Stock

Im Februar können Sie ein paar Planeten am Himmel beobachten. Da wäre beispielsweise Jupiter am Abend oder die Venus am Morgen. Den Mars können Sie ebenfalls am frühen Morgen bis Mitte Februar erkennen. Danach wird die Sonne zu früh aufgehen, um den roten Planeten noch am Firmament zu erkennen.

Während die Sonne am 1. Februar um kurz vor acht Uhr (mitteleuropäischer Zeit) aufgeht, wird sie am 15. Februar bereits gegen 7.30 Uhr am Horizont erscheinen. Doch bereits eine Stunde zuvor wird es hell werden. Um den Mars zu erkennen, sollte ihr Blick nach Südosten gerichtet sein. Die Venus wird dann bereits ab sechs Uhr morgens am niedrigen Horizont gut zu erkennen sein. 

Nur eine halbe Stunde zur Sichtung

Der Mars wird ab ungefähr 6.20 Uhr allmählich am Horizont erscheinen. Gemeinsam mit den anderen Planeten wird er gen Süd wandern. Jedoch wird es um kurz vor sieben Uhr bereits hell sein. Deswegen haben Sie nur kurz Zeit, um den Planeten zu erspähen. 

Am 15. Februar wird der Mars ungefähr eine halbe Stunde früher am Horizont erscheinen, also gegen kurz vor sechs Uhr. Aber auch an diesem Tag haben sie ungefähr nur eine halbe Stunde, um den roten Planeten am Himmel zu erblicken. Die Venus zeigt sich übrigens circa eine halbe Stunde früher am Himmel. 

Beobachtungstipps für eine erfolgreiche Mars-Sichtung

Eine Sache sollten Sie auf jeden Fall beachten: Der Mars befindet sich von der Erde aus gesehen nur am niedrigen Horizont – ohne eine freie Sicht auf diesen wird man den Mars kaum erkennen. Dementsprechend sollten weder Sträucher, Bäume, Hügel oder Gebäude die Sicht versperren.  

Außerdem mindert die Lichtverschmutzung ebenfalls die Sicht auf den Planeten. Wobei das nicht heißt, dass man den Mars nur auf dem Land erkennen kann. Bei einem wolkenfreien und klaren Morgen sollte man auch in der Stadt die Möglichkeit haben, den Mars bis Monatsmitte am frühen Morgen zu erkennen – und das sogar mit dem bloßen Auge. Ein Tipp haben wir noch: Sie sollten sich der Jahreszeit entsprechend anziehen. Im Februar kann es noch sehr frisch und teilweise winterlich werden. 

Mit etwas Glück kann man den roten Planeten auf über die Monatsmitte hinaus erkennen. Wie beispielsweise am 27. Februar. Dann wird der Mars gemeinsam mit der Venus und der Mondsichel am tiefen Horizont stehen. Da der Erdtrabant seine Vollmondphase am 16. Februar erreichen wird, steht am 27. Februar nur eine schwache Mondsichel am Firmament. 

0 Kommentare