Wissen, was wir lesen Warum wirst du denn rot? Kurioses und Informatives über die Farben in der Tierwelt

Jana Rehse
Bildrechte: Tobias Thiergen

Tierbücher für Kinder gibt es unzählige. Aber eines, das sich mit der prachtvollen Farbenwelt beschäftigt, findet man dann doch nicht sehr häufig. In diesem Buch versammeln sich Tiere unterschiedlicher Größe, aus unterschiedlichen Kontinenten und vor allem in unterschiedlichen Farben, die aber eines verbindet – ihre Gestalt ist kein Zufall der Natur, sondern hat eine ganz bestimmte Aufgabe, die ihnen beim (Über-)Leben hilft. Eine MDR WISSEN-Buchempfehlung von Jana Rehse.

Cover Warum wirst du denn rot?
Bildrechte: Knesebeck Verlag

Auf der linken Seite nehmen zwei Chamäleons bei einer Begegnung als Kriegssignal unterschiedliche Farbmuster an. Auf der rechten Seite ist ein Mandrillmännchen zu sehen. Der Affe demonstriert mit leuchtenden Farben seine Überlegenheit.
Farben als Demonstration von Stärke: Chamäleon und Mandrill Bildrechte: Emmanuelle Figueras, Claire de Gastold / Knesebeck Verlag

Von roten Fröschen und grauen Katzen

Tiere faszinieren Kinder von klein auf. Ihre Geräusche gehören zu den ersten Dingen, die sie sich merken. Vermutlich jedes Elternteil hat schon den Nachwuchs gefragt: "Wie klingt ein Frosch?" oder "Welche Laute geben Katzen von sich?"

Aber wer hat schon mal die Frage gestellt, warum Frösche mal grün, mal gelb, mal rot, mal schwarz sind? Und warum sind nicht alle Katzen grau?

Jana Rehse

Antworten auf genau diese Fragen gibt das vorliegende Buch "Warum wirst du denn rot? Kurioses und Informatives über die Farben in der Tierwelt". Es ist in sieben Kapitel unterteilt, die sich den Farben aus unterschiedlichen Fragestellungen heraus nähern, u.a. "Farben als Geheimsprache", "Farben und das Wetter" oder auch "Farben als Warnung". Jedes Kapitel ist mit anschaulichen Beispielen dargestellt – und Grundschulkinder können mit dem Buch schnell Antworten finden, die auch viele Erwachsene noch begeistern und faszinieren können.

Die Doppelseite widmet sich den Farben als Geheimsprache. Links werden zwei unterschiedliche Papageien gezeigt, rechts sechs von über 80 Arten von Kaiserfischen.
Die Farbe als Mittel der Kommunikation Bildrechte: Emmanuelle Figueras, Claire de Gastold / Knesebeck Verlag

Einfacher Aufbau und verständliche Texte

Das Buch hat drei Stärken. Erstens: Der einfache Aufbau. Auf jeder Seite werden ein Tier und der Grund für "seine" Farbe vorgestellt. Oft gibt es auch noch eine Klappseite mit Bildern vom gleichen Tier in anderer Situation und teilweise auch anderer Farbe dazu.

Zweitens: Der verständliche Text. Die Erklärtexte in größerer Schrift können Kinder ab der 2. Klasse schon lesen. Dazu kommen oft Hintergrundinfos in kleinerer Schrift, die aber ebenfalls verständlich geschrieben sind. Und drittens: Die großen Bilder. Das ganze Buch wirkt allein durch seine Größe (A3) und den festen Einband. Die Bilder dazu sind groß, wirken gleichermaßen kind- und sachgerecht und die Seiten sind nicht überladen.

Zwei Tiere, die mit Farben für Wärmeausgleich sorgen: die Bartagame beeinflusst mit Farbwechseln die Wärmezufuhr; der Kaiserpinguin ist durch seinen schwarzen Rücken in der Lage, Sonnenstrahlen besser zu absorbieren.
Nutzen Sonnenenergie: Bartagame und Kaiserpinguin Bildrechte: Emmanuelle Figueras, Claire de Gastold / Knesebeck Verlag

Die Autorinnen

Das Buch stammt von zwei Frauen: Die Autorin Emmanuelle Figueras kommt ursprünglich aus Guyana, studierte Jura, und hat bereits diverse Sachbücher über die Natur- und Tierwelt veröffentlicht. Die Bilder sind von Claire de Gastold, einer studierten Grafikerin der renommierten École Nationale Supérieure des Arts Décoratifs in Paris.

Cover Warum wirst du denn rot?
Bildrechte: Knesebeck Verlag

Die Daten zum Buch Emmanuelle Figueras und Claire de Gastold: Warum wirst du denn rot? Kurioses und Informatives über die Farben in der Tierwelt. Knesebeck Verlag 2021, 40 Seiten, 20 €, ISBN 978-3-95728-447-1

Allein lesen schon ab 2. Klasse

Auf den meisten Seiten gibt es zwei Textabschnitte. Der Abschnitt zum Tier selbst ist in größerer Schrift gesetzt und kann auch schon von Grundschulkindern der 2. Klasse allein gelesen werden. Zudem gibt es häufig am unteren Teil der Seite oder hinter einem Klappenbild noch einen Hintergrundtext. Die Schrift ist zwar etwas kleiner, jedoch verständlich und nicht zu kompliziert. Jüngeren Kindern muss dieser Text sicher noch vorgelesen werden, schrifterfahrene Kinder können das schon selbst.

Einzigartiges Kinderbuch zu den Farben der Tiere

Meine Kinder haben sich aus dem Sachbuch wirklich richtig viel gemerkt. Wenn sie einen Marienkäfer sehen, erklären sie allen, warum die Vögel ihn selten verspeisen und warum sein Sekret giftig ist. Auch von den Punkten auf dem Fell eines Rehkitzes, die wie Blumen wirken und die es deshalb vor Feinden schützen, wird immer wieder erzählt.

Beim Wettbewerb um die Weibchen färben Smaragdeidechsen ihren Hals türkisblau, während der Pfau sein berühmtes Rad schlägt.
... wer ist der Schönste im ganzen Land? Eidechsen- und Pfaumännchen strengen sich an! Bildrechte: Emmanuelle Figueras, Claire de Gastold / Knesebeck Verlag

Fazit: Tierbücher für Kinder gibt es natürlich unzählige. Aber eines, was sich mit der prachtvollen Farbenwelt der Tiere beschäftigt, habe ich vorher noch nicht in den Händen gehalten. In diesem Buch versammeln sich Tiere unterschiedlicher Größe, aus unterschiedlichen Kontinenten und vor allem in unterschiedlichen Farben, die aber eines verbindet – ihre Gestalt ist kein Zufall der Natur, sondern hat eine ganz bestimmte Aufgabe, die ihnen beim (Über-)Leben hilft. Zusammen mit den einfachen und doch eindrucksvollen Zeichnungen eine echte Empfehlung.

Jana Rehse
Bildrechte: Tobias Thiergen

Die Rezensentin schaut sich für uns Wissens- und Sachbücher für Kinder an: "Mit zwei kleinen Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter lese und entdecke ich gern Wissensbücher für die Kleinen. Was mir dabei sehr wichtig ist: Ich will den Kindern von Anfang an zeigen, dass Sachbücher per se nichts Langweiliges sind, sondern die Welt der Wissenschaft spannendere Informationen bereit hält als so manche Kindergeschichte."

0 Kommentare