Zwei Mädchen vor einem laufenden Ventilator
Bildrechte: imago/Westend61

Denkste: Irrtümer des Alltags Kühlen Ventilatoren?

Zwei Mädchen vor einem laufenden Ventilator
Bildrechte: imago/Westend61

Klar, werden Sie sagen. Aber die Antwort ist falsch. Ventilatoren kühlen nicht. Denn Ventilatoren können nur Wind erzeugen. Dadurch ändert sich erst einmal nichts an den Temperaturen. Allerdings sorgt der Wind dafür, dass der Schweiß schneller trocknet. Und das wiederum sorgt für eine schnellere Abkühlung der Haut. Wie der Wind erzeugt wird, ist natürlich egal. Wer 40 km/h auf dem Rennrad schafft, erzeugt den hautkühlenden Effekt auch - allerdings produziert er ungleich mehr Schweiß. Motorrad oder Cabrio sind vermutlich angenehmer.

Bei Hitze Jacke anziehen

Ventilatoren sind jedoch meist ortsgebunden, sind groß, hängen am Stromnetz, man kann sie selten einfach so mitnehmen. Deutsche Forscher des Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben deshalb das System Ventilator auf eine Jacke übertragen, die sie 2013 präsentierten (siehe Youtube-Video). Luftkanäle in der Jacke sorgen für die schnellere Verdunstung des Schweißes und damit für Abkühlung. Dafür nutzten sie Lüfter, wie man sie aus Computer kennt. Für die Jacke hat sich bisher allerdings noch kein Hersteller gefunden. Ein japanischer Werkzeugbauer hat allerdings eine Ventilatorjacke auch in Deutschland im Angebot. Vielleicht inspiriert vom Ventilatorhemd, das bereits seit 2011 in Japan auf den Markt ist.

mehr hitze

Dieses Thema im Programm: MDR JUMP Morningshow | 29. Mai 2018 | 05:20 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 28. Mai 2018, 16:30 Uhr