Ein hellgrauer Hai, dessen Maul wie eine breite, abgerundete Schaufel aussieht. Die Augen sitzen sehr weit vorn und an der Seite.
Bildrechte: dpa

Meeresforschung Dieser Hai steht auf Gemüse

Forscher haben den ersten Allesfresser-Hai entdeckt. Es handelt sich um einen Schaufelnasen-Hammerhai, dessen Nahrung zu 62 Prozent aus Seegras besteht.

Ein hellgrauer Hai, dessen Maul wie eine breite, abgerundete Schaufel aussieht. Die Augen sitzen sehr weit vorn und an der Seite.
Bildrechte: dpa

Meeresforscher und Biologen der University of California-Irvine und der Florida International University (USA) haben eine Haiart entdeckt, auf deren Speiseplan nicht ausschließlich Fleisch steht. Der Schaufelnasen-Hammerhai nimmt auch einen Großteil Grünzeug zu sich.

Pflanzen im Magen sind kein Zufall

Bislang nahmen die Wissenschaftler an, dass die Pflanzen nur aus Versehen im Magen des Tier landen, wenn dieser im Seegras auf Krebsjagd geht. Doch von Zufall kann nicht die Rede sein, denn die Nahrung des Hais besteht bis zu 62 Prozent aus Seegras. Was aber viel entscheidender ist, ist dass der Hai die Nährstoffe aus den Pflanzen auch wirklich aufnehmen kann.

In der Studie, die im Fachblatt "Proceedings of the Royal Society B" erschienen ist, heißt es:

Dies ist die erste Hai-Art überhaupt, bei der gezeigt wurde, dass sie eine Allesfresser-Verdauungsstrategie hat.

Um zu diesem Schluss zu kommen, fütterten die Forscher Schaufelnasen-Hammerhaie über drei Wochen mit Nahrung, die zu 90 Prozent aus Seegras und 10 Prozent Tintenfisch bestand. Anschließend bestimmten sie die Menge, die davon verdaut und ausgeschieden wurde. Dabei fanden sie heraus, dass das Seegras tatsächlich als Nahrung diente. Doch das war nicht die einzige Überraschung für die Forscher: Denn die Haie legten sogar an Gewicht zu.

Hammer, Hart, Bruce und Florence

Vegetarische Haie gab es bisher nur im Kino oder Aquarium. Bekannt wurden Hammer, Hart und Bruce – ein Hammerhai, ein Mako und ein Weißer Hai aus dem Animationsfilm "Findet Nemo". Die drei sind Mitglieder der "Anonymen Fischesser" und ihr Leitspruch lautet: Fische sind Freunde, kein Futter!

Und 2012 berichteten britische Zeitungen über einen Ammenhai im National Sea Life Center Birmingham. Dem weiblichen Hai namens Florence musste ein rostiger Haken aus dem Kiefer operiert werden. Anschließend soll Florence tierische Nahrung verweigert haben.

Dieses Thema im Programm: MDR JUMP | Bei der Arbeit | 07. September 2018 | 10:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 06. September 2018, 15:30 Uhr