Alexander Gerst hat bei seinem ersten ISS-Aufenthalt seine Hände in einen durchsichtigen Glaskasten gesteckt und steckt darin elektonische Teil zuammen.
Alexander Gerst hat bei seinem ersten ISS-Aufenthalt seine Hände in einen durchsichtigen Glaskasten gesteckt und steckt darin elektonische Teil zuammen. Bildrechte: ESA