Halb Sportwagen, halb Tragschrauber: PAL-V Legacy

Armaturenbrett eines roten Fahrzeugs, das neben dem Lenkrad auch Systeme eines Flugzeugs hat.
Blick ins Cockpit: Das Armaturenbrett sieht noch eher nach Hubschrauber als nach Auto aus. Um den PAL-V Liberty zu fliegen, braucht man einen Pilotenschein. Bildrechte: PAL-V
Ein rotes Fahrzeug mit einem eingeklappten Rotor-Aufbau.
Im Fahrmodus liegt der PAL-V Liberty flach über der Straße. Bildrechte: PAL-V
Ein rotes Fahrzeug mit einem ausgeklappten Rotorblatt.
Beim Wechsel in den Flugmodus richtet das Flugauto hinten auf, um den Winkel zu ändern und klappt einen Propeller auf. Ab Tempo 50 kann der Tragschrauber abheben. Bildrechte: PAL-V
Armaturenbrett eines roten Fahrzeugs, das neben dem Lenkrad auch Systeme eines Flugzeugs hat.
Blick ins Cockpit: Das Armaturenbrett sieht noch eher nach Hubschrauber als nach Auto aus. Um den PAL-V Liberty zu fliegen, braucht man einen Pilotenschein. Bildrechte: PAL-V
Blick in den Fahrerraum eines roten Autos, das auch fliegen kann.
Im Inneren haben zwei Personen Platz. Auf der der Straße soll das Flugauto ein Sportwagen-Fahrgefühl haben. Bildrechte: PAL-V
Ein rotes Fahrzeug mit eingeklapptem Rotor-Blatt und normalem KfZ-Kennzeichen von hinten.
Sieht ungewöhnlich aus, könnte uns trotzdem bald auf Europas Straßen begegnen. Der PAL-V Liberty ist laut Hersteller kurz vor der Zulassung. Bildrechte: PAL-V
Alle (5) Bilder anzeigen