Der Mars-2020-Rover nimmt Sie mit Schicken Sie ihren Namen mit der NASA auf den Mars

Die NASA hat ein Händchen für gute PR. Vor zwei Jahren konnte jeder, der wollte, seinen Namen mit Mars-Lander InSight auf den Mars schicken. Jetzt gibt es einen neuen Mitflug für alle - im Mars-2020-Rover.

Eine Boardkarte für den virtuellen Flug zum Mars
MDR Wissen ist mit an Bord. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Der Mars ist nach dem Mond der Himmelskörper, den die Menschen am intensivsten untersuchen und ein wenig auch ein Sehnsuchtsort für Astrobegeisterte und Science-Fiction-Fans. Kein Wunder, dass so viele dorthin wollen und sei es nur virtuell. Deshalb hatte der Marslander InSight, als er am 26. November 2018 auf dem Mars landete, auch einen Chip dabei, auf die Namen von 2,4 Millionen Menschen gespeichert waren.

Mitflug im Mars 2020 Rover

Jetzt lädt die NASA wieder alle ein, sich ihren Boarding-Pass für den Flug zum Mars zu sichern. Dieses Mal ist der Mitflug im Mars-2020-Rover geplant. Der soll im Juli 2020 mit einer Atlas V 541 Rakete von Cape Canaveral starten und im Februar 2021 auf dem Mars landen.

Das eine Tonne schwere Fahrzeug wird die Erforschung des Roten Planeten fortsetzen und vor allem nach Anzeichen des vergangenen mikrobiellen Lebens suchen, das Klima und die Geologie des Planeten charakterisieren, Proben für die zukünftige Rückkehr zur Erde sammeln, so beschreibt es die NASA.

Wir möchten, dass jeder an dieser Entdeckungsreise teilnimmt.

Thomas Zurbuchen, stellv. Missionsdirektor, NASA
Ein Roboterfahrzeug auf dem Mars.
So sieht der Mars-2020-Rover aus, der kommendes Jahr starten soll. Bildrechte: NASA/JPL-Caltech/Tony Greicius

Die eingereichten Namen werden mit im Microdevices Laboratory des Jet Propulsion Laboratory (JPL) in Pasadena/USA per Elektronenstrahl auf einen Siliziumchip geschrieben. Die Textzeilen sind kleiner als ein Tausendstel der Breite eines menschlichen Haares (75 Nanometer). Dadurch passen mehr als eine Million Namen auf einen einzigen Chip in Cent-Größe. Die Chips werden dann unter einer Glasabdeckung auf dem Rover befestigt.

Die PR-Profis der NASA haben an alles gedacht. Denn für den Ihres Namens zum Mars gibt es nicht nur die persönliche Bordkarte, sondern auch Vielfliegerpunkte. Und hier können Sie Ihre Boardkarte bestellen:

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | 26. November 2018 | 09:22 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 22. Mai 2019, 11:56 Uhr

0 Kommentare