Forschung TU Chemnitz soll Wasserstofftechnologie-Zentrum werden

Ein Zapf-Ventil von einer Wasserstoff-Tankstelle steckt im Tankstutzen eines Wasserstoffautos.
Bildrechte: dpa

Die Stadt Chemnitz könnte zum Zugpferd für kohlenstoffdioxidfreie Mobilität werden: Die Technische Universität wird als Standort für das Wasserstofftechnologie-Zentrum des Bundes vorgeschlagen. Das teilte das sächsische Wirtschaftsministerium am Dienstag mit.

TU Chemnitz will Technologie-Campus erweitern

In Chemnitz wird bereits an Wasserstoff- und Brennstoffzellen für die Industrie und den Automobilbau geforscht. Zudem gibt es einen Technologie-Campus. Dieser könnte um ein Fahrzeuglabor, Prüfstände für Brennstoffzellen und ein Fortbildungszentrum erweitert werden. Insbesondere Mittelständler sollen dann dort neue Produkte entwickeln und zertifizieren können, um vom Zukunftsmarkt Wasserstoff zu profitieren - auch im weltweiten Wettbewerb mit Japan, China und den USA.

Die TU Chemnitz unterstützt mit größtem Nachdruck die Bewerbung um das 'Technologie- und Innovationszentrum Wasserstofftechnologie für Mobilitätsanwendungen'. Die Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie ist eine absolute Zukunftstechnologie, die mittlerweile seit Jahren in Chemnitz sowie an der TU Chemnitz einen Schwerpunkt mit regionaler, nationaler sowie internationaler Strahlkraft hat.

Prof. Gerd Strohmeier Rektor der TU Chemnitz

Chemnitz muss sich jedoch gegen bundesweite Konkurrenz durchsetzen. Der Bund wählt bis Ende März aus allen Bewerbungen drei Finalisten aus. Die Entscheidung über den Zuschlag fällt im Spätsommer.

Wie funktioniert die Wasserstofftechnologie? Wasserstoff wird durch Elektrolyse gewonnen. Das heißt, mit Hilfe von Strom wird Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff aufgespalten. Der Wasserstoff speichert so Energie und kann transportiert und selbst gespeichert werden. In Brennstoffzellen reagiert er dann mit Sauerstoff zu Wasser. Dabei wird die zuvor gespeicherte Energie frei. Diese kann dann beispielsweise zum Antrieb von Fahrzeugen genutzt werden.

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 09.02.2021 | 18:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz