Hubbles Bilder Wunderbarer Weltraum

Grafik: James-Webb-Teleskop
Ab 2020 soll das James Webb Telskop unser neues Auge tief im All sein. Bildrechte: NASA
Ein Bild des Saturn.
Dieses aus mehreren Aufnahmen zusammengesetzte Foto haben ESA und NASA heute veröffentlicht. Es zeigt die flatternde Aurora am Nordpol des Saturns, die nur im ultravioletten Licht zu sehen ist. Bildrechte: NASA, ESA & L. Lamy
Hubble
Das Hubble-Weltraumteleskop. Seit 1990 umkreist es die Erde in einer Höhe von 570 Kilometern. Bildrechte: NASA
Der Pferdekopf-Nebel. 3 Lichtjahre groß, im Sternbild Orion.
Vielleicht eines der bekanntesten Hubble-Bilder: Der Pferdekopf-Nebel. Bildrechte: NASA/ESA/STScI
Eine Sternenexplosion.
Ein sterbender Stern, 4.000 Lichtjahre von der Erde entfernt. Ein weißer Zwerg mit einer Temperatur von rund 200.000 Grad Celsius. Bildrechte: NASA, ESA, and K. Noll
Hubble
Der Krebsnebel. Rest einer Supernova. Dieses Bild ist aus ganz vielen einzelnen zusammengesetzt. Sie stammen vom Hubble und dem Karl G. Jansky Very Large Array, dem Spitzer Space Telescope, dem XMM-Newton Observatory und dem Chandra X-ray Observatory. Bildrechte: NASA, ESA, NRAO/AUI/NSF and G. Dubner
Hubble
Der Stern Herschel 36 im Lagunen-Nebel. Eine Million Jahre alt und 200.000 Mal heller als die Sonne. Bildrechte: NASA, ESA, and STScI
Hubble
Der planetarische Nebel NGC 3918, eine schillernde Wolke von buntem Gas im Sternbild Centaurus, rund 4.900 Lichtjahre von der Erde entfernt. Bildrechte: ESA/Hubble and NASA
Hubble
Hubbles Vorbereitungen für seinen Nachfolger. Die hellsten Galaxien soll das James-Webb-Teleskop genauer untersuchen. Bildrechte: ESA/Hubble & NASA, RELICS
12 Bilder kollidierender Galaxien.
2008 veröffentlichte die NASA eine Sammlung von Bildern kollidierender Galaxien, die das Hubble-Teleskop aufgenommen hatte. Bildrechte: NASA, ESA, the Hubble Heritage, A. Evans (University of Virginia, Charlottesville/NRAO/Stony Brook University)
Ein spinnenförmiger Sternennebel.
Der Rote Spinnen Nebel. Rund 3.000 Lichtjahre entfernt im Sternbild Schütze. Hier hat Hubble riesige Schockwellen aufgenommen. Bildrechte: ESA/Garrelt Mellema (Leiden University, the Netherlands)
Grafik: James-Webb-Teleskop
Ab 2020 soll das James Webb Telskop unser neues Auge tief im All sein. Bildrechte: NASA
Alle (11) Bilder anzeigen