Roboter Pepper kommt herum

Der humanoide Roboter Robbie vom Typ Pepper
Auch andere Branchen interessieren sich für die humanoiden Roboter: Pepper ist auch einsetzbar im Service-Bereich - wie hier auf einem Medienevent in Japan 2017. Der Roboter nimmt gerade eine Bestellung für einen Kaffee auf. Bildrechte: imago/AFLO
Dr. Karsten Schwarz (li.) und Denny Paulicke mit ihrem Forschungsobjekt, Pflegeroboter Pepper. Sie nennen ihn Thea.
Dr. Karsten Schwarz (li.) und Denny Paulicke aus Halle mit ihrem Forschungsobjekt, einem Roboter vom Typ Pepper. Sie nennen ihn Thea. Bildrechte: MDR/Karsten Möbius
Der humanoide Roboter Robbie vom Typ Pepper
Der Caritasverband und die Uni Siegen informieren am 09.07.18 in Köln über Robotik anhand eines Pepper-Exemplars namnes "Robbie". Bildrechte: imago/epd
Roboter Pepper und ein Mensch reichen sich die Hand.
Einen Menschen kann und soll der Roboter in der Pflege nicht ersetzen. Bildrechte: MDR/Karsten Möbius
Der humanoide Roboter Robbie vom Typ Pepper
Auch andere Branchen interessieren sich für die humanoiden Roboter: Pepper ist auch einsetzbar im Service-Bereich - wie hier auf einem Medienevent in Japan 2017. Der Roboter nimmt gerade eine Bestellung für einen Kaffee auf. Bildrechte: imago/AFLO
Der humanoide Roboter Robbie vom Typ Pepper
Auf einer Lebensmittelmesse in Japan präsentiert er 2018 an einem Stand Sushi. Bildrechte: imago/ZUMA Press
Ein humanoider Roboter Pepper (li.) reicht einem Mann die Hand
Auch die Uni Marburg arbeitet an der Entwicklung humanoider Roboter. Das Projekt nennt sich HEART - Humanoid Emotional Assistant Robots in Teaching. Die interaktionsfähigen Roboter werden für die Zukunft der universitären Lehre entwickelt. Anglistik-Professor Jürgen Handke experimentiert in seinen Lehrveranstaltungen bereits mit Robotern als Dozenten. Bildrechte: imago/epd
Ein Mann steht vor einem Roboter und reicht ihm die Hand.
Im Mai 2018 trifft ein Pepper-Roboter Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier in Berlin. Bildrechte: IMAGO
Alle (7) Bilder anzeigen