Invasiv: Auf der Schwarzen Liste in Deutschland

Die EU-Liste invasiver Arten sammelte gebietsfremde Tiere und Pflanzen, die heimische Ökosysteme beeinträchtigen. Unter anderem sind diese fünf Arten in Deutschland dabei.

Chinesischer Götterbaum: Baum mit längeren Blättern, wie bei einem Palmenwedel angeordnet und roten Blütenstämmen mit kleinen Blüten, im Hintergrund Wasser.
Haben Sie bestimmt schon mal gesehen: Der Götterbaum kommt eigentlich aus China und Vietnam, ist aber als widerstandsfähige und invasive Art auch dort anzutreffen, wo ein gemäßigtes oder Mittelmeerklima herrscht – so auch bei uns. Bildrechte: imago/blickwinkel
Waschbär: Ein felliges Tier mit gestreiftem Fellmuster, aufgestellten Ohren und kleinen Pfoten schaut aus einer Höhle in einem Baum heraus.
Procyon lotor – der Waschbär – ist der invasive Klassiker. Eigentlich ein Nordamerikaner, der sich seit den 1930ern aus Nordhessen in ganz Deutschland vermehrt und ausgebreitet hat. Zum Beispiel hier in Sachsen. Bildrechte: imago/blickwinkel
Chinesischer Götterbaum: Baum mit längeren Blättern, wie bei einem Palmenwedel angeordnet und roten Blütenstämmen mit kleinen Blüten, im Hintergrund Wasser.
Haben Sie bestimmt schon mal gesehen: Der Götterbaum kommt eigentlich aus China und Vietnam, ist aber als widerstandsfähige und invasive Art auch dort anzutreffen, wo ein gemäßigtes oder Mittelmeerklima herrscht – so auch bei uns. Bildrechte: imago/blickwinkel
Topinamburblüten im Vordergrund und unscharf im Hintergrund: Gelbe Blumenblüten, mit langen blütenblättern und dunklem Punkt in der Mitte; sehen aus wie klassische Blumen.
Sieht super aus, wächst gut und einigen schmeckt auch die Wurzel ausgezeichnet: Topinambur kommt aus Mittel- und Nordamerika und wird auch in Deutschland kultiviert und ist noch nicht auf der schwarzen EU-Liste zu finden. Das Bundesamt für Naturschutz listet ihn aber als "potenziell invasiv". Bildrechte: imago/CHROMORANGE
Chinesisches Muntjak: Ein kleines Wildtier, das aussieht wie ein kleines Reh mit großem Körper und eher kleinem Kopf und kurzem Hals, hockt an einem Baustamm, grüne, lange, Blätter m Bild
Wie beim Waschbär: Schaut lieb aus und auch ein bisschen exotisch. Das Chinesische Muntjak, auch Zwergmuntjak, gehört zu den Hirschen und ist besonders in Großbritannien invasiv, in Deutschland wurden einzelne Vorkommen gesichtet. Bildrechte: imago images/Philippe Clement
Brasilianisches Tausendblatt: Grüne, flächenfüllende, dicht wachsende Wasserpflanze,, die aus kleinen, säulenartigen Stengeln besteht an denen viele kleine Blätter dran sind.
Klingt schön, ist aber invasiv: Das Brasilianische Tausendblatt ist eine Wasserpflanze aus dem zentralen Südamerika. In Deutschland gibt es insbesondere in Nordrhein-Westfalen verwilderte Bestände, in Großbritannien ist ihr Verkauf verboten. Bildrechte: imago/blickwinkel
Alle (5) Bilder anzeigen