Uniklinikum Jena Klimawandel: Größte medizinische Herausforderung

Nicht Krebs, nicht die Antibiotika-Krise – der Klimawandel ist die größte medizinische Herausforderung dieses Jahrhunderts. Das sagen Mediziner des Universitätsklinikums Jena – einer der wärmsten Städte Mitteldeutschlands.

Vertrocknete Sonnenblume auf einem Feld 44 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Wie werden sich die Klimaveränderungen der kommenden Jahre, die die Klimaforscher prognostizieren, auf unsere Gesundheit auswirken? Wir wissen es noch nicht. Aber es gibt Hinweise aus Jahren mit besonderen Wetterextremen, sagt Dr. Florian Rakers vom Uniklinikum Jena.

70.000 Todesfälle durch Hitze

"Bei der Hitzewelle 2003 waren in Europa bis zu 70.000 Tote zusätzlich zu verzeichnen gewesen. Auf Deutschland heruntergebrochen waren das etwa 3.500 bis 4.000 Tote“, so Rakers. Kinder, ältere Menschen und Kranke sind z.B. bei Hitzewellen besonders gefährdet. Ein auslösender Faktor: Der Körper kommt unter Hitzestress.

Das wirkt sich auf das Herz aus. Das fängt an, arrhythmisch zu schlagen. Es bilden sich Blutgerinsel und die können dann einen Schlaganfall auslösen.

Dr. Florian Rakers, Uniklinikum Jena

Rakers und seine Kollegen haben eine besondere Arbeitsgruppe eingerichtet, um sich den Herausforderungen zu stellen. Denn die Stadt Jena ist schon heute vor allem durch ihre Kessellage eine der heißesten Städte Mitteldeutschlands – Jahresdurchschnittstemperatur 9,3 Grad. Die Forscher haben jedoch ein Problem: die immer noch sehr dünne Datenlage. Das könnte sich jedoch in Zukunft ändern. Denn die Klimaagentur Thüringens hat mobile Datensammler erfunden.

Hunderttausende Datenreihen

Der erste Prototyp ist bereits auf Jenas Straßen unterwegs, auf dem Dach eines Müllfahrzeugs. Der misst in jeder Minute ein Mal die Temperatur und die relative Luftfeuchte, ist mit GPS ausgestattet und dank Solarpanels unabhängig von Stromversorgung. In Zukunft sollen auch Kehrmaschinen und Straßenbahnen diese Daten sammeln. Hunderttausende Datenreihen werden so entstehen, die Klimatologen und Medizinern helfen sollen, die Folgen des Klimawandels besser zu verstehen und zu meistern. Und wie die Prognosen dafür sind, dass können Sie in unserer interaktiven Klimakarte für jeden Ort in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen erkunden. Klicken Sie einfach drauf.