Bunte Wissenschaft Die Formel für das perfekte Selfie

Urlaubszeit ist Fotozeit: Denn statt Postkarten schicken viele ihre Urlaubsgrüße heute in Form eines Selfies per Smartphone an Familie und Freunde. Doch wie bekommt man es hin, auf jedem Bild gut auszusehen? Wissenschaftler der Otto-Friedrich-Universität Bamberg haben die Antwort: Sie haben nämlich die Formel für das perfekte Selfie entschlüsselt.

Urlaubsfoto
Bildrechte: Coloubox.de

Wir alle haben eine Schokoladenseite. Zumindest, wenn man dem Wahrnehmungspsychologen Tobias Schneider von der Otto-Friedrich-Universität Bamberg glaubt. Er hat die Formel für das perfekte Selfie - also das beste Foto von sich selbst - gefunden.

Das perfekte Selfie ist tatsächlich, wenn wir besonders attraktiv wirken wollen, dass wir unsere linke Gesichtshälfte in die Kamera drehen, vielleicht sogar leicht die Kamera erhöhen. Wenn wir hingegen besonders intelligent wirken wollen oder auch hilfsbereit, dann machen wir das gleiche einfach nur mit der rechten Gesichtshälfte.

Tobias Schneider – Universität Bamberg

Wir müssen uns also entscheiden: schlau oder schön – beides geht nicht, man kann eben nicht alles haben. Was dagegen problemlos geht, ist eine Schlankheitskur ganz ohne Diät, sagt Schneider.

Wir konnten zeigen, dass wenn wir eine erhöhte Kameraposition wählen – also meistens so ein bisschen oberhalb des Kopfes seitlich schräg auf unser Gesicht gerichtet – werden wir bis zu 15 Kilo leichter wahrgenommen.

Tobias Schneider – Universität Bamberg
Frau mit Smartphone
Bildrechte: IMAGO

Die vielen Selfie-Fans in den sozialen Netzwerken haben es also schon immer gewusst: Die erhöhte Kameraposition schmeichelt der Figur. Doch warum beschäftigen sich seriöse Wissenschaftler wie die Bamberger Psychologen überhaupt mit dem Phänomen Selfie? Weil er sich in seiner Forschung für Variablen interessiert, die bei der Partnerwahl eine Rolle spielen, sagt Schneider

Selfies dienen ja mittlerweile als ein gutes Medium, das wir im Internet nutzen, um uns dazustellen, um auch vielleicht sogar auf Partnersuche zu gehen. Und da war es einfach spannend mal zu sehen: Gibt es da besondere Regeln, die wir benutzen können, um besonders attraktiv da auszusehen.

Tobias Schneider – Universität Bamberg

Um das herauszufinden, haben die Forscher 3D-Modelle von Gesichtern echter Menschen aus sieben verschiedenen Kameraperspektiven fotografiert, die alle typisch für Selfies sind.

Wir (…) haben dann über 300 Probanden darum gebeten, die auf verschiedene Variablen hin zu bewerten: Also zum Beispiel wie attraktiv diese Person wahrgenommen wird, wenn sie von leicht oben fotografiert wird oder wie schwer, wenn sie eher von unten fotografiert wird.

Tobias Schneider – Universität Bamberg

Dabei ist die Formel für das perfekte Selfie herausgekommen. Und natürlich auch die schlechteste Selfie-Position: frontale Fotos von unten machen uns für den Betrachter gleich zehn Kilo schwerer.

Ein Mann macht mit seinem Hund ein Selfie auf der grünen Wiese.
Bildrechte: IMAGO

Über dieses Thema berichtet MDR auch im Radio: MDR AKTUELL | 27.06.2017 | 06:27 Uhr
MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 07.07.2017 | 12:17 Uhr