Sprachwissenschaft Von Flugscham bis Plogging: Das sind die Neologismen 2019

Das Leibniz-Institut für Deutsche Sprache in Mannheim forscht zu wichtigen Wörtern, die neu in den deutschen Wortschatz aufgenommen wurden: Neologismen. In diesem Jahr waren das so unterschiedliche Begriffe wie Flugscham, PrEP und Plogging.

Münder mit Sprechblasen
Bildrechte: imago images / Christian Ohde

Dazu haben die Forscher ein Neologismenwörterbuch erstellt, das jedes Jahr aktualisiert wird - 2019 am Nikolaustag, dem 6. Dezember. Dort werden die lexikalischen Einheiten veröffentlicht, die in den letzten Jahren neu im Deutschen aufgekommen sind und eine gewisse Verbreitung erfahren haben.

Gesellschaftliche Debatten gespiegelt

Das Interessante dabei sind die gesellschaftlichen Debatten, die sich in den jeweiligen Neologismen spiegeln. So zeigt sich bei Wörtern wie Flugscham, Unverpacktladen oder Plogging die ständig wachsende Bedeutung von Klima- und Umweltschutz.

Übrigens für alle, die es noch nicht wissen: Plogging ist laut dem Neologismenwörterbuch ein "Freizeitsport, bei dem Dauerlauf und Müllsammeln kombiniert werden."

Innovationen aus der Medizin wie Zungenschrittmacher oder PrEP finden sich dort ebenso aktuelle Freizeittrends, beispielsweise Waldbaden. Insgesamt enthält das Wörterbuch 2.000 Einträge - im nächsten Jahr dürften wieder ein paar dazukommen.

Neologismen
Einige der diesjährigen Neologismen auf einen Blick. Bildrechte: A. Trabold (IDS)

cdi

Dieses Thema im Programm: MDR aktuell | Radio | 30. Januar 2019 | 05:50 Uhr

Mehr zum Thema