Wie schätze ich Mengen richtig ein?

Sie möchten mit unserer Web-App Reste retten, haben aber keine Lust, immer die Waage hervorzuholen? Kein Problem – oft kann man auch mithilfe der Hände das Gewicht einer Portion abschätzen. In einer Studie haben britische Forschende dazu ein System entwickelt, das auch beim Resteretten helfen kann!

Frontalaufnahme: Zwei Handflächen halten zusammen eine Portion Blaubeeren
Wie viel das ist? Zwei Handvoll Beeren wiegen um die hundert Gramm. Bildrechte: IMAGO / Westend61

Dazu vorab einige Messgrößen:

🖐️ Eine Handvoll: die Menge an Essen, die auf den offenen Handteller passt

Eine Faust: die Menge an Essen, die man mit der geschlossenen Hand umfassen kann

👍👍 Zwei Daumenspitzen: die Breite von zwei nebeneinander gelegten Daumen


Kartoffeln, Nudeln und Reis

🥔🍝🍚 Eine Handvoll gekochter Nudeln entspricht etwa 180 Gramm, ähnlich wie eine Handvoll Reis. Eine faustgroße Kartoffel wiegt mit 220 Gramm etwas mehr.

Käse

🧀 Eine Scheibe Schnittkäse wiegt um die 20 Gramm. Bei Käse am Stück kann man die Menge mithilfe des Daumens einschätzen — zwei Daumenspitzen entsprechen etwa 30 Gramm. 

Brot

🍞 Brot wiegt etwa 40 Gramm pro Scheibe (etwa eine halbe Daumenspitze dick). Ein Weizenbrötchen wiegt zwischen 50 und 60 Gramm, während Vollkornbrötchen etwa 70 bis 75 Gramm wiegen.

Joghurt

🥛 Joghurt lässt sich leicht durch die Bechergröße einschätzen. Ein kleiner Becher hat meist um die 150 Gramm, ein großer Becher wiegt um die 500 Gramm. Ein Esslöffel wiegt etwa 15 Gramm.

Fleisch und Fisch

🥩🐟 Handtellergroße Filets wiegen zubereitet etwa 300 Gramm. Schinken oder Wurst kommen auf etwa 15 Gramm pro Scheibe. 

Obst

🍑🍌 Beeren lassen sich auch gut mit der Hand einschätzen. Eine Handvoll Beeren wiegt um die 50 Gramm. Ein mittelgroßer Apfel wiegt um die 130 Gramm. Eine Banane wiegt um die 110 Gramm.

Aber es gibt doch große und kleine Hände? Klar, mit der Handvoll-Variante lassen sich nur die durchschnittlichen Gewichte messen. Für ganz präzise Ergebnisse sind Menschen einfach zu unterschiedlich gebaut. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen: Messen Sie doch einmalig mit einer Wage, wie viele Beeren und Reis in ihre Hand passen.

Flüssigkeiten, Öle und Honig

🧃🍯 Bei Getränken, die hauptsächlich Wasser enthalten, kann man sehr einfach das Gewicht abschätzen: Ein Liter Wasser entspricht einem Kilogramm (also 1000 Gramm), 100 Milliliter entsprechen 100 Gramm. Der Einfachheit halber lässt sich das auf Getränke übertragen, obwohl die natürlich nicht zu hundert Prozent aus Wasser bestehen. Anhand der maximalen Füllmenge eines Gefäßes lässt sich so abschätzen, wie viel Gramm übrige Flüssigkeit entsorgt werden: Eine halbe 0,33-Liter-Glasflasche Limonade sind also 165 Gramm.

Seltener werden Sie die Mengenangaben für Sirup und Öl brauchen. Denn Zuckersirup, Honig und Olivenöl werden eher selten schlecht.

Hier wird es auch etwas komplizierter: Sirup ist schwerer als Wasser, Öl leichter. Beim Sirup kommt es auf die Zusammensetzung drauf an. 100 Milliliter Maissirup entsprechen etwa 150 Gramm – also die Flüssigkeitsmenge einfach mal 1,5 rechnen. In etwa dieser Gewichtsklasse bewegen sich auch andere Sirupe. (Eigentlich kommt hier als Gewichts-Faktor noch die Umgebungstemperatur hinzu. Da das Gewicht aber ohnehin nicht exakt abgeschätzt werden kann, können wir dieser Stelle außer Acht lassen.)

Flüssiger Honig hat eine ähnliche Dichte wie Sirup und kann deshalb mit 140 Gramm pro 100 Milliliter veranschlagt werden. Sollten Sie ein halbes 500-Gramm-Glas Honig entsorgen müssen, rechnen Sie einfach 250 mal 1,4. Die entsorgte Menge sind dann 350 Gramm Honig.

Speiseöle wie Oliven-, Raps- und Sonnenblumenöl sind leichter als Wasser und wiegen (wieder je nach Temperatur) etwa 90 Gramm bei 100 Millilitern. Hier wäre der Faktor zum Ausrechnen also mal 0,9.

mr/MDR

0 Kommentare

MDR-Resteretter