Covid-19 Delta-Variante bei Geimpften: Schnupfen, Kopf- und Halsschmerzen

Sars-CoV-2 zeigt sich bei doppelt Geimpften offenbar anders, als bei Menschen ohne Immunschutz, das zeigen Daten aus England. Starke Niesanfälle und Kopfschmerzen können jetzt ein Hinweis auf Corona sein.

Delta-Variante Covid-19 Zeigt sich anders bei Geimpften
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Symptome einer Covid-19-Erkrankung verändern sich, je mehr Menschen gegen das Virus geimpft sind. Im Fall der aktuellen Deltavariante ähnelt eine Infektion offenbar häufiger einem Schnupfen. Das zeigen aktuelle Daten der Covid-Symptom-Study. Bei dieser Untersuchung berichten Handynutzer in England und dem Vereinigten Königreich über eine App im Fall einer Infektion mit Sars-CoV-2 über die Symptome.

Statt über Fieber und Husten berichten doppelt geimpfte Infizierte über Kopfschmerzen, eine laufende Nase, Niesen und Halsschmerzen. Erst auf Platz fünf der am häufigsten berichteten Symptome folgt der typische Geruchs- und Geschmacksverlust. Bei den einfach Geimpften wiederum taucht anhaltender Husten auf Platz fünf der am häufigsten berichteten Symptome auf. Ungeimpfte wiederum berichten auch weiterhin häufig von Fieber.

Die fünf am häufigsten berichteten Covid-Symptome...
Platz ...bei doppelt Geimpften ...bei einfach Geimpften ...bei Ungeimpften
1 Kopfschmerzen Kopfschmerzen Kopfschmerzen
2 Laufende Nase Laufende Nase Halsschmerzen
3 Niesen Halsschmerzen Laufende Nase
4 Halsschmerzen Niesen Fieber
5 Geruchsverlust anhaltender Husten anhaltender Husten

Die englischen Behörden raten Menschen, die plötzlich starke Niesanfälle bekommen, sich auf Covid-19 zu testen, insbesondere dann, wenn andere Personen mit hohen Risiken auf schwere Verläufe im Umfeld wohnen.

(ens)

13 Kommentare

Knallerbse vor 12 Wochen

Verstehe den ganzen Aufriss zu Corona überhaupt nicht. Doppelimpfung, Neuinfektion usw. Wie oft müsste man sich impfenlassen. Andersherum, wie lange hält der Impfschutz an. 100% ist sowieso Träumerei. Impfen alle vier Wochen, Monate oder was. Eine wohlfeile Gelddruckmaschine für die Hersteller. Man bekommt nicht mal Grippevirus in den Griff. Wieso Corona plötzlich. Ich warte ab bis Omega-Variante dran ist.

MDR-Team vor 13 Wochen

@Guido Meyer,
die Wahrscheinlichkeit, dass sich Doppeltgeimpfte infizieren, ist gering, aber sie ist eben nicht zu 100 Prozent ausgeschlossen: https://www.mdr.de/wissen/delta-variante-corona-warum-sterben-geimpfte-covid-100.html

part vor 13 Wochen

Artemisias Annua, mit dem Wirkstoff Artemesin, einst erfolgreich von einem Pharmakonzern künstlich nachgebildet und patentiert, wirkt als Pflanze mit dem Zusatz an Inhaltsstoffen erfolgreich gegen Viruserkrankungen in 2- 4 Tagen. Von den Gesundheitssystemen in der EU bekommen sie bei Erkrankungen lediglich eine 10- tägige Quarantäne verordnet, keine Medizin zur Bekämpfung der Erkrankung und bei Bedarf etwas Sauerstoff zur Unterstützung der Atmung bei schweren Verläufen. Aber mit Unkraut, das auch in unseren Breiten wächst, lassen sich eben keine Milliarden Euro oder Dollar verdienen.