Neues aus Umwelt-Forschung und Wissenschaft

Aktuell

Mehr Themen aus dem Bereich Umwelt

Illsutration zeigt einen Fisch, eine menschliches Auge das durch eine Lupe auf eben diesen Fisch schaut und daneben eine gelbe Glühbirne mit Ausrufezeichen. 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Künstlerische Darstellung: Der Stern wird durch die Gravitation des schwarzen Loches in die Länge gezogen und in einer Umlaufbahn um das schwarze Loch herumgeschleudert, bis er schließlich mit sich selbst kolidiert, wobei noch mehr heißes Material ins All geschleudert wird.
Künstlerische Darstellung: Der Stern wird durch die Gravitation des schwarzen Loches in die Länge gezogen und in einer Umlaufbahn um das schwarze Loch herumgeschleudert, bis er schließlich mit sich selbst kolidiert, wobei noch mehr heißes Material ins All geschleudert wird. Bildrechte: Robin Dienel/Carnegie Institution for Science
Grafik: Früherer Ozean auf dem Mars
NASA-Wissenschaftler haben festgestellt, dass ein früherer Mars-Ozean mehr Wasser enthielt als der Arktische Ozean der Erde. Ihren Annahmen zufolge sind 87 Prozent des Mars-Wassers verscwunden. Bildrechte: NASA/GSFC

Wissen

Fotomontage: Demianiplatz in Görlitz, links und rechts Aufnahme von 1912, in der Mitte aktuelles Bild mit Straßenbhan
Auch der Görlitzer Demianiplatz könnte schon bald mit Zeitreisen erlebbar sein. Bildrechte: Wikimedia Commons/Xenofoncz (CC BY-SA 3.0, 2.5, 2.0, 1.0), Städtische Kunstsammlung Görlitz (gemeinfrei), Montage: MDR
Heinz Billing (l) und Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber stehen am Montag (23.01.2006) im Antiquarium der Residenz in München, nachdem Stoiber dem Physiker den Orden überreicht hat.
Der Astrophysiker Heinz Billing (l) im Jahr 2006: Bayerns damaliger Ministerpräsident Edmund Stoiber stehen am Montag hat ihn mit dem Maximiliansorden ausgezeichner, Bayerns höchste Ehrung für Kunst und Wissenschaft. Bildrechte: dpa
Feuerwerk 2 min
Bildrechte: Colourbox.de