Weiße Villa

Weiße Villa

Weiße Villa Aschersleben 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Hier ging es wahrhaft herrschaftlich zu! Die weiße Villa ist nur einer der mondänen Bauten der Unternehmerfamilie Bestehorn. Nach 1945 verfiel die Villa - heute strahlt sie wieder.

00:57 min

https://www.mdr.de/zeitreise-regio/staedte/aschersleben/video-48370.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Prunkvoll wirkte die Weiße Villa damals wie heute. Aber erst nach ihrer Restaurierung wurde sie wieder zu einem Augenschmaus.

Schwarz-Weiß-Aufnahme der Weißen Villa in Aschersleben
Bildrechte: Privatarchiv Peter Potuschak
Schwarz-Weiß-Aufnahme der Weißen Villa in Aschersleben
Bildrechte: Privatarchiv Peter Potuschak
Weiße Villa in Aschersleben
Bildrechte: MDR/Marko Litzenberg
Alle (2) Bilder anzeigen
Innenaufnahme der Weißen Villa aus der Zeit zwischen 1930-1940
Bildrechte: Privatarchiv Peter Potuschak

Wer hätte gedacht, dass der Reichtum des Heinrich Christian Bestehorn mit einer Tütenfabrik begann? Die Einrichtung der Villen lässt seine kaufmännisches Geschick und Vermögen erahnen. Bild: Privatarchiv Peter Potuschak

Weiße Villa Aschersleben
Bildrechte: Privatarchiv Peter Potuschak

Das ist der Prunk der vergangenen Tage. Die Söhne Bestehorn lebten in ihren Villen geradezu mondän. Der Vater hingegen begnügte sich mit einer schlichteren Villa auf dem Firmengelände. Bild: Privatarchiv Peter Potuschak

Weiße Villa Aschersleben
Bildrechte: Privatarchiv Peter Potuschak

Bleiverglaste Fenster, Stuckelemente und Holzintarsien machten den Charme der Weißen Villa aus. Gebaut wurde sie 1903. Die Innenaufnahmen stammen aus der Zeit von 1930 bis 1940. Bild: Privatarchiv Peter Potuschak

Innenaufnahme der Weißen Villa aus der Zeit zwischen 1930-1940
Bildrechte: Privatarchiv Peter Potuschak

Das Besondere an der Villa waren und sind die barocken Bauelemente des Jugendstils. Noch heute schätzt man den Bau in Aschersleben. Denn hier wird gern gewohnt und sogar geheiratet. Bild: Privatarchiv Peter Potuschak