MDR Zeitreise: Café Prag in Dresden

Café Prag

Hier das Cafe Prag, wahrscheinlich so um 1960, ein schicker Straßenkreuzer hat das Foto "aufgewertet", denn sowas war damals nicht oft zu sehen ... Das Cafe Prag war ein sehr beliebtes Varietè, man konnte auch am Nachmittag zum Tanztee erscheinen.
Bildrechte: Susanne Hauptmann

Das Café Prag, 1956 eröffnet, war zu DDR-Zeiten bekannt für die hauseigene Mokka-Bar und sein Varietétheater. Viele spätere DDR-Stars hatten hier ihre ersten Auftritte. Heute befindet sich an der Stelle eine Markthalle.

Das Café Prag, 1956 eröffnet, war zu DDR-Zeiten bekannt für seine Mokka-Bar und das Varietétheater. Viele DDR-Stars hatten hier ihre ersten Auftritte. Rechte: Susanne Hauptmann

Während der Umbauarbeiten wurde ein Wandgemälde des Dresdner Malers Hans Kinder wiederentdeckt, das schon sehr lange unter einer Abdeckung verborgen war und restauriert werden sollte.
Bildrechte: Susanne Hauptmann

Das Café Prag, 1956 eröffnet, war zu DDR-Zeiten bekannt für die hauseigene Mokka-Bar und sein Varietétheater. Viele spätere DDR-Stars hatten hier ihre ersten Auftritte. Heute befindet sich an der Stelle eine Markthalle.

Während der Umbauarbeiten zu einer Markthalle wurde ein Wandgemälde des Dresdner Malers Hans Kinder wiederentdeckt, das schon sehr lange unter einer Abdeckung verborgen war. Rechte: Susanne Hauptmann

Der Name an der Fassade ist geblieben. Seit Ende 2013 befindet sich an der Stelle des Cafés Prag eine Markthalle mit Dutzenden Restaurant- und Verkaufsständen. Regelmäßig wird Livemusik zum Essen gespielt. Rechte: Imago