Kondomversand der DDR

Kondomversand der DDR

Kondome 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Der Kondomversand der Firma H. Kästner hatte eine Postfachadresse in der Neustadt. In der ganzen DDR kannte man die Anzeigen mit dem großen, schwarzen Ausrufezeichen: "unauffälliger Versand, spesenfrei und diskret".

Kondomversand damals und heute

Noch immer findet man in der Louisenstraße in Dresden einen Laden für die intimen Momente im Leben. Früher wurde von hier aus die DDR-Bevölkerung per Post mit Kondomen versorgt.

Dresden Sexshop Louisenstraße
Bildrechte: DRA
Dresden Sexshop Louisenstraße
Bildrechte: DRA
Dresden Sexshop Louisenstraße
Bildrechte: MDR/Nadine Jejkal
Alle (2) Bilder anzeigen

Der Kondomversand der Firma H. Kästner hatte eine Postfachadresse in der Neustadt. In der ganzen DDR kannte man die Anzeigen mit dem großen, schwarzen Ausrufezeichen: "unauffälliger Versand, spesenfrei und diskret".

Kondome der Marke Mondos Gold, fotografiert am 18.12.2012 im DDR-Museum in Pirna.