Semperoper

Die Semperoper

Semperoper 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Bei der Bombardierung 1945 wurde die Semperoper fast völlig zerstört. In der DDR erfolgte von 1977 an der Wiederaufbau. Genau 40 Jahre nach ihrer Zerstörung wurde die Oper am 13. Februar 1985 wieder eröffnet.

Semperoper damals und heute

Die massive Zerstörung durch die Bombardements im Zweiten Weltkrieg bedingte einen kompletten Neubau der Semperoper.

Dresden Semperoper
Bildrechte: DRA
Dresden Semperoper
Bildrechte: DRA
Dresden Semperoper
Bildrechte: MDR/Nadine Jejkal
Alle (2) Bilder anzeigen
Semperoper in Dresden, vor dem Gebäude ein Platz mit Menschen und dem Reiterstandbild, das König Johann von Sachsen darstellt.
Bildrechte: MDR/Nadine Jejkal

Die Original-Vorlage im Hochrenaissance-Stil stammt von Architekt Gottfried Semper. Die Oper gilt als sein berühmtestes Bauwerk. Er hatte das Haus 1870 fernab von Dresden im Exil entworfen.

Das Bild zeigt die wiederaufgebaute Semperoper bei der Eröffnung 1985 - "Der Freischütz" von Carl Maria von Weber wurde damals aufgeführt. Seit 2006 kann sich das Publikum auch wieder jährlich beim Opernball vergnügen.