MDR Zeitreise: Stasi-Gefängnis in Erfurt

Das Stasi-Gefängnis

Stasihaft 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Bereits seit dem Bau 1874 diente das Gebäude als Gefängnis. 1951 wurde es von der Staatssicherheit übernommen. Heute erinnert eine Gedenkstätte an Unterdrückung und Widerstand während der SED-Diktatur.

Eingangstor des ehemaligen Stasi-Gefängnisses in der Andreasstraße. Im "Türguck" des Eingangstores liegen Blumen zum Gedenken an die Opfer.
Bildrechte: Volker Bäumer

Mehr als 5.000 politisch Inhaftierte waren hier während der DDR-Zeit eingesperrt. Während der Friedlichen Revolution wurde das Gebäude besetzt. Das Museum informiert über die Zeit von 1949 bis 1989. Rechte: Volker Bäumer

Das Erfurter Stasi-Gefängnis wurde als eines der ersten in der DDR am 4. Dezember 1989 besetzt. Es werden Aktenschränke verschlossen und der Zugang beschränkt, um die Unterlagen der Stasi zu sichern. Rechte: dpa

Das Stasi-Gefängnis in Erfurt damals und heute

Die Mauer um die "Andreasstraße" ist durchlässig geworden, lädt ein zum Besuch der Gedenk- und Bildungsstätte.

Erfurt Stasigefängnis
Bildrechte: DRA
Erfurt Stasigefängnis
Bildrechte: DRA
Erfurt Stasigefängnis
Bildrechte: MDR/Holger John
Alle (2) Bilder anzeigen