MDR Zeitreise: Georgenkirche in Halle

Georgenkirche

Vogelperspektive der St.Georgen Kirche  in Halle an der Saale.
Bildrechte: IMAGO

In den 1980ern sollte die Georgenkirche dem sozialistischen Städtebau in Halle weichen. Doch die Sprengung wurde in letzter Minute verhindert, die Kirche ein wichtiger Ort im Jahr 1989. Rechte: Imago

Halle Georgenkirche, 1989
Bildrechte: BStU (MfS-BV-Hle-BdL-Fo-0001-Bild-0019)

Das Pfarrhaus der Georgenkirche war einer der Treffpunkte der kirchlichen Opposition in Halle und wurde im Oktober 1989 zum Informationszentrum für den friedlichen Protest. Rechte: BStU (MfS-BV-Hle-BdL-Fo-0001-Bild-0019)

Teilnehmer einer Mahnwache für die politischen Gefangenen der DDR mit Oppositionszeitschriften wie telegraph und Kontext vor der Georgenkirche in Halle.
Bildrechte: IMAGO

An der Georgenkirche wurde am 10. Oktober 1989 eine Mahnwache für die Freilassung politischer Gefangener eingerichtet. Anlass waren die Verhaftungen von Demonstranten am 7. und 9. Oktober 1989. Rechte: Imago