MDR Zeitreise: Runde Ecke in Leipzig

"Runde Ecke"

Runde Ecke 2 min
Bildrechte: DRA

Von 1950 bis 1989 war hier die Bezirksverwaltung der Staatssicherheit. Bei den Montagsdemonstrationen im Herbst 1989 war das Haus Ziel des Bürgerprotests. Heute ist hier die Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke".

Im Dezember 1989 wurde das Gebäude von Montagsdemonstranten besetzt. Heute ist hier außerdem eine Außenstelle der BStU, die zehn laufende Kilometer Akten archiviert und aufarbeitet. Rechte: ABL/Manfred Ulmer

Im Dezember 1989 wurde das Gebäude von Montagsdemonstranten besetzt. Heute ist hier außerdem eine Außenstelle der BStU, die zehn laufende Kilometer Akten archiviert und aufarbeitet. Rechte: ABL/Manfred Ulmer

Auch nach der Besetzung der "Runden Ecke" wurde demonstriert, so auch am 18. Dezember 1989. Im August 1990 wurde die Ausstellung "Stasi – Macht und Banalität" eröffnet. ABL/Martin Jehnichen

"Runde Ecke" damals und heute

Wo früher der Sitz der Bezirksverwaltung für Staatssicherheit war, erinnert heute ein Museum an die Geschichte, Struktur und Arbeitsweise der Stasi.

Leipzig Runde Ecke
Bildrechte: DRA
Leipzig Runde Ecke
Bildrechte: DRA
Leipzig Runde Ecke
Bildrechte: MDR/Nadine Jejkal
Alle (2) Bilder anzeigen