MDR Zeitreise: Zentralstadion Leipzig

Zentralstadion

Mit der Eröffnung des Zentralstadions 1956 hatte die DDR eines der größten Stadien der Welt. Leipzig sah sich damit als "Sporthauptstadt der DDR". 2004 wurde das neue Stadion eröffnet, das in das alte hineingebaut wurde.

Das Turn- und Sportfest der DDR fand insgesamt acht Mal und immer im Leipziger Zentralstadion statt. Hier eine Aufnahme von der letzten Veranstaltung im Jahr 1987. Rechte: ABL/Roland Quester

Außenansicht des Stadions Leipzig um Juli 2014 an der Jahnallee: Hinter den Eisentoren und mit Graffiti besprühten Mauern ist auf der Festwiese der alte Eingang des Zentralstadions mit dem Turm zu sehen. Dahinter stehen Bäume, zwischen denen das Dach des neuen Stadions zu sehen ist.
Bildrechte: MDR/Anja Hempel

An der Jahnallee sieht man noch den alten Eingang zum Zentralstadion mit dem Turm. Auf der Festwiese davor finden manchmal Konzerte statt. Vor den Toren gibt es sonnabends immer einen großen Markt. Rechte: MDR/A. Hempel

Das Zentralstadion Leipzig damals und heute

Das "Stadion der Hundertausend" war das größte Stadion der DDR. Im Zuge der Fußballweltmeisterschaft 2006 wurde ein neues Stadion in das alte Rund gebaut.

Leipzig Zentralstadion
Bildrechte: DRA
Leipzig Zentralstadion
Bildrechte: DRA
Leipzig Zentralstadion
Bildrechte: MDR/Nadine Jejkal
Alle (2) Bilder anzeigen