MDR Zeitreise: Brockengarten

Der Brockengarten

1890 wurde auf dem Brocken ein Versuchsgarten angelegt. Ab 1950 in der Hand der Universität Halle, gehörte er ab 1961 zur Sperrzone. 1971 musste die Betreuung eingestellt werden; der Garten verfiel. Rechte: Gunter Karste

Besucher im Brockengarten im Nationalpark Harz
Bildrechte: MDR/Carsten Reuß

Der Brockengarten ist heute Teil des Nationalparks Harz. Der Brockengärtner führt regelmäßig durch die Anlage. Für Interessenten ist das botanische Kleinod von Mai bis Mitte Oktober geöffnet. Rechte: MDR/Carsten Reuß

blauer Enzian
Bildrechte: MDR/Carsten Reuß

Im Brockengarten wachsen inzwischen rund 1.400 Pflanzenarten, darunter viele Hochgebirgspflanzen wie der Enzian, aber auch Pflanzen, die nur auf dem Harzgipfel vorkommen. Rechte: MDR/Carsten Reuß