Dr. Christian Sachse ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der „Union der Opferverbände kommunistischer Gewaltherrschaft e.V.“ in Berlin. Konkret beschäftigt er sich mit der Aufarbeitung der DDR-Zwangsarbeit und sexuellem Missbrauch in DDR-Heimen. In diesem Zusammenhang hat er zahlreiche Gespräche mit Missbrauchsopfern geführt und hat eine beratende Funktion als Gutachter für solche Fälle. Der studierte Theologe war bis 1990 Pfarrer in der DDR und hat zum Thema „Wehrerziehung in der DDR als Herrschafts- und Sozialisationsinstrument“ promoviert.
Dr. Christian Sachse ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der „Union der Opferverbände kommunistischer Gewaltherrschaft e.V.“ in Berlin. Konkret beschäftigt er sich mit der Aufarbeitung der DDR-Zwangsarbeit und sexuellem Missbrauch in DDR-Heimen. In diesem Zusammenhang hat er zahlreiche Gespräche mit Missbrauchsopfern geführt und hat eine beratende Funktion als Gutachter für solche Fälle. Der studierte Theologe war bis 1990 Pfarrer in der DDR und hat zum Thema „Wehrerziehung in der DDR als Herrschafts- und Sozialisationsinstrument“ promoviert. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK