Dokumente und Schriftstücke

Dokumente Archiv Bürgerbewegung
In den Archivbeständen befinden sich auch einmalige, häufig handschriftliche Unterlagen, die die Vorgänge in Leipzig im Herbst 1989 dokumentieren. So etwa die handschriftlichen Notizen von Ernst Demele (Mitglied der "Arbeitsgruppe Frieden" und der "Initiativgruppe Leben") zum Friedensgebet und der Montagsdemonstration am 9. Oktober 1989 in Leipzig. Bildrechte: Archiv Bürgerbewegung Leipzig e.v.
Dokumente Archiv Bürgerbewegung
Flugblatt vom 9. Oktober 1989. Es wurde von Mitgliedern Leipziger Basisgruppen (Arbeitskreis Gerechtigkeit, Arbeitsgruppe Menschenrechte und Arbeitsgruppe Umweltschutz) um Pfarrer Christoph Wonneberger am 7. und 8. Oktober 1989 verfasst und in ca. 25.000 Exemplaren für die entscheidende Montagsdemonstration am 9. Oktober gedruckt. Unter dem Motto "Wir sind ein Volk!" wurden sowohl Demonstranten als auch Sicherheitskräfte zur Gewaltlosigkeit aufgerufen. Bildrechte: Archiv Bürgerbewegung Leipzig e.v.
Dokumente Archiv Bürgerbewegung
Dokumente aus dem ursprünglichen Bestand der Markusbibliothek. Nach den Festnahmen am Rande einer Montagsdemonstration am 11. September 1989 wurden dort ganz gezielt Unterlagen und Daten zu den Ereignissen des Herbstes `89 wie Flyer, Augenzeugenberichte oder auch die Anzahl der Demonstrationsteilnehmer etc. gesammelt. Bildrechte: Archiv Bürgerbewegung Leipzig e.v.
Dokumente Archiv Bürgerbewegung
Außerdem wurde ein Kontakttelefon eingerichtet. Anlaufstelle für westliche Journalisten, aber auch für Eltern oder Freunde die befürchteten, dass Kinder oder Bekannte verhaftet worden waren.  Die Dokumente zeigen Mitschriften des Kontakttelefons zum Friedensgebet vom 18. September 1989 und den anschließenden Verhaftungen (im "DDR-Deutsch": Zuführungen). Bildrechte: Archiv Bürgerbewegung Leipzig e.v.
Dokumente Archiv Bürgerbewegung
In den Archivbeständen befinden sich auch einmalige, häufig handschriftliche Unterlagen, die die Vorgänge in Leipzig im Herbst 1989 dokumentieren. So etwa die handschriftlichen Notizen von Ernst Demele (Mitglied der "Arbeitsgruppe Frieden" und der "Initiativgruppe Leben") zum Friedensgebet und der Montagsdemonstration am 9. Oktober 1989 in Leipzig. Bildrechte: Archiv Bürgerbewegung Leipzig e.v.
Dokumente Archiv Bürgerbewegung
Ein anderes Beispiel sind überlieferte Mitschriften zu den Sprechchören und Transparenten, die während der Montagsdemonstration am 16. Oktober gerufen resp. mitgeführt wurden. Bildrechte: Archiv Bürgerbewegung Leipzig e.v.
Dokumente Archiv Bürgerbewegung
Die am 9./10. September 1989 gegründete Oppositionsgruppe "Neues Forum" besaß innerhalb der im Kontext der Friedlichen Revolution neu entstanden Initiativen und Protestbewegungen die größte Breitenwirkung... Bildrechte: Archiv Bürgerbewegung Leipzig e.v.
Dokumente Archiv Bürgerbewegung
... und wurde zum bevorzugten Empfänger von schriftlichen Meinungsäußerungen zu den unterschiedlichsten Themen.  Bildrechte: Archiv Bürgerbewegung Leipzig e.v.
Dokumente Archiv Bürgerbewegung
Zahllose Briefe und Zuschriften gingen beim "Neuen Forum" ein. Bildrechte: Archiv Bürgerbewegung Leipzig e.v.
Dokumente Archiv Bürgerbewegung
Briefe, die das "Neue Forum" zwischen September 1989 bis 1991 erreichten, sind Bestandteil der Dokumentensammlung. Bildrechte: Archiv Bürgerbewegung Leipzig e.v.
Dokumente Archiv Bürgerbewegung
In den Unterlagen über das "Neuen Forum" findet sich auch der Aufruf an die Demonstranten vom 4. Oktober 1989, sich von rechtsradikalen oder antikommunistischen Tendenzen zu distanzieren.
(Über dieses Thema berichtet der MDR im TV auch in "MDR Zeitreise" | 6.10.2019 | 22:20 Uhr)
Bildrechte: Archiv Bürgerbewegung Leipzig e.v.
Alle (10) Bilder anzeigen