Geschichte

Mahlzeit DDR! Essen und Trinken im sozialistischen Deutschland

Kaffee imnu
So viel Süßes muss runtergespült werden. Das machen vor allem Kinder mit "Muckefuck" der Marke "Im Nu" aus dem VEB Röstfein Magdeburg. Bildrechte: IMAGO
Weiße und braune Eier in übereinandergestapelten Paletten.
Plötzlich gibt es auch Eier in Hülle und Fülle. Bildrechte: IMAGO
Grillhähnchen brutzeln am Spieß
KIM liefert auch die Goldbroiler, die der Fleischversorgung in der DDR einen ordentlichen Schub verpassen! Eine Adaption der westdeutschen Erfolgsgeschichte "Goldhähnchen". Bildrechte: IMAGO
Schwarzweißaufnahme: Menschen vor einem Goldbroiler-Restaurant in Dresden-Blasewitz.
Die "Goldbroiler" sind DER Renner. Sie werden ab 1967 in "Broilerbars" angeboten, die sehr modern und chic eingerichtet sind. Bildrechte: IMAGO/Bernd Friedel
Fischverkäuferin mit einem Karpfen (DDR, 1985)
Damals gibt es noch in jeder Stadt einen Fischladen - mit frischen Süßwasserfischen und Fischkonserven vom VEB Fischwerk Sassnitz. Bildrechte: IMAGO
«Filinchen» Packung
Für Figurbewusste oder die kleine Mahlzeit zwischendurch: Filinchen vom VEB Gutena aus Apolda. Bildrechte: IMAGO
Milchschokoladentafel «Bambina»
Beliebt bei kleinen Leckermäulern - "Bambina" aus dem VEB Rotstern in Saalfeld. Bildrechte: IMAGO
Verschiedenen Schlagersüßtafeln
Von "Rotstern" kommen noch andere Leckerein. Bildrechte: IMAGO
Vollmilch-Zungen
Die sehr beliebten Katzenzungen allerdings nicht. Die werden im VEB Kombinat Süßwaren Delitzsch hergestellt. Bildrechte: IMAGO
Packung «Halloren-Kugeln»
Diese Kugeln stellt der VEB Schokoladenfabrik Halloren in Halle an der Saale her. Bildrechte: IMAGO
Kaffee imnu
So viel Süßes muss runtergespült werden. Das machen vor allem Kinder mit "Muckefuck" der Marke "Im Nu" aus dem VEB Röstfein Magdeburg. Bildrechte: IMAGO
Kurt Ziervogel, Inhaber des Imbiss Konnopke, im Portrait. 1985
Aber wer Durst hat, kann ja auf Bier, Brause und Club-Cola (Mitte) zurückgreifen ... Bildrechte: IMAGO
Alle (11) Bilder anzeigen