Geschichte

Mahlzeit DDR! Essen und Trinken im sozialistischen Deutschland

Fischverkäuferin mit einem Karpfen (DDR, 1985)
Damals gibt es noch in jeder Stadt einen Fischladen - mit frischen Süßwasserfischen und Fischkonserven vom VEB Fischwerk Sassnitz. Bildrechte: IMAGO
Weiße und braune Eier in übereinandergestapelten Paletten.
Plötzlich gibt es auch Eier in Hülle und Fülle. Bildrechte: IMAGO
Grillhähnchen brutzeln am Spieß
KIM liefert auch die Goldbroiler, die der Fleischversorgung in der DDR einen ordentlichen Schub verpassen! Eine Adaption der westdeutschen Erfolgsgeschichte "Goldhähnchen". Bildrechte: IMAGO
Schwarzweißaufnahme: Menschen vor einem Goldbroiler-Restaurant in Dresden-Blasewitz.
Die "Goldbroiler" sind DER Renner. Sie werden ab 1967 in "Broilerbars" angeboten, die sehr modern und chic eingerichtet sind. Bildrechte: IMAGO/Bernd Friedel
Fischverkäuferin mit einem Karpfen (DDR, 1985)
Damals gibt es noch in jeder Stadt einen Fischladen - mit frischen Süßwasserfischen und Fischkonserven vom VEB Fischwerk Sassnitz. Bildrechte: IMAGO
«Filinchen» Packung
Für Figurbewusste oder die kleine Mahlzeit zwischendurch: Filinchen vom VEB Gutena aus Apolda. Bildrechte: IMAGO
Milchschokoladentafel «Bambina»
Beliebt bei kleinen Leckermäulern - "Bambina" aus dem VEB Rotstern in Saalfeld. Bildrechte: IMAGO
Verschiedenen Schlagersüßtafeln
Von "Rotstern" kommen noch andere Leckerein. Bildrechte: IMAGO
Vollmilch-Zungen
Die sehr beliebten Katzenzungen allerdings nicht. Die werden im VEB Kombinat Süßwaren Delitzsch hergestellt. Bildrechte: IMAGO
Packung «Halloren-Kugeln»
Diese Kugeln stellt der VEB Schokoladenfabrik Halloren in Halle an der Saale her. Bildrechte: IMAGO
Kaffee imnu
So viel Süßes muss runtergespült werden. Das machen vor allem Kinder mit "Muckefuck" der Marke "Im Nu" aus dem VEB Röstfein Magdeburg. Bildrechte: IMAGO
Kurt Ziervogel, Inhaber des Imbiss Konnopke, im Portrait. 1985
Aber wer Durst hat, kann ja auf Bier, Brause und Club-Cola (Mitte) zurückgreifen ... Bildrechte: IMAGO
Alle (11) Bilder anzeigen