Grenzgebiet der DDR

Geschichte

Dorfgeschichte in Bildern

Fast 40 Jahre lang befand sich Mödlareuth im Ausnahmezustand – mitten durch das Dorf verlief die Staatsgrenze der DDR: eine drei Meter hohe Mauer. Der DDR-Teil des Dorfes stand unter schärfster Bewachung.

Eine Frau im Westen Mödlareuths reinigt ihr Auto - direkt hinter ihr eine rot-weiße Absperrung, ein Schild mit der Aufschrift "Landesgrenze" und die Mauer
Auf westdeutscher Seite in Mödlareuth ist die Mauer frei zugängig - hier eine Aufnahme aus dem Jahr 1985. Bildrechte: dpa
Eine Frau im Westen Mödlareuths reinigt ihr Auto - direkt hinter ihr eine rot-weiße Absperrung, ein Schild mit der Aufschrift "Landesgrenze" und die Mauer
Auf westdeutscher Seite in Mödlareuth ist die Mauer frei zugängig - hier eine Aufnahme aus dem Jahr 1985. Bildrechte: dpa
Alle (1) Bilder anzeigen