Handarbeit: Wie die Kohlen in den Keller kamen

Kohlehaufen
… oder in der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig Ende der 1980er-Jahre. Der Hausmeister musste die Kohle in mühevoller Arbeit in den Keller schippen. Bildrechte: MDR/Mahmoud Dabdoub
Kohlehaufen
… oder in der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig Ende der 1980er-Jahre. Der Hausmeister musste die Kohle in mühevoller Arbeit in den Keller schippen. Bildrechte: MDR/Mahmoud Dabdoub
Eine Frau in einer Telefonzelle hält sich ein Ohr zu, weil draußen Kohlen von einem Laster geschaufelt werden.
Zuweilen schleppten die Kohlenmänner die Kohle aber auch in die Keller hinunter. Wie hier, in Leipzig, in den 1980er-Jahren … Bildrechte: Mahmoud Dabdoub
Kohlemänner
… als Dank für die Schlepperei gab es Kaffee für die Kohlenmänner. Bildrechte: MDR/Mahmoud Dabdoub
Kohlenmann
Noch heute beliefern Kohlemänner ihre Kunden - wie hier 2004 in Leipzig.
(Über dieses Thema berichtete der MDR in "exakt" | 26.11.2014 | 20:15 Uhr)
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle (4) Bilder anzeigen