Produktionstagebuch Hinter den Kulissen

Hier finden Sie regelmäßig Neuigkeiten zum Projekt "DDR ahoi". Wir stellen Ihnen die Beteiligten vor, informieren Sie in unserem Produktionstagebuch über den Stand der Dinge und sind gespannt auf Ihre Anregungen. Hier können Sie mit uns in Kontakt treten, uns mitteilen, wer Ihr "Held der See" ist und wen wir unbedingt noch für unser Filmprojekt besuchen sollten.

16. März 2011: Grimme-Preis für "DDR ahoi!"

DDR-Flagge auf hoher See
DDR-Flagge auf hoher See Bildrechte: MDR/Hoferichter & Jacobs

Der TV-Zweiteiler "DDR ahoi!" erhält einen der Grimme-Preise 2011 in der Kategorie "Information & Kultur". Das ist nunmehr der 5. Grimme-Preis für eine MDR-Produktion seit dem Sendestart 1992. "'DDR ahoi!' ist ein gelungener und unverfälschter Einblick in ein Stück DDR", gratulierte MDR-Fernsehdirektor Wolfgang Vietze den Machern der Doku zur renommierten Auszeichnung. In der Begründung der Grimme-Jury für "DDR ahoi!" heißt es unter anderem: Der Autor erzählt "kurzweilig und mitunter amüsant und immer von leichter Hand, ohne das Schwere und Problematische aus dem kritischen Blick zu verlieren."

Februar 2011: Sichten, sortieren, auswerten

Seit den ersten Aufrufen erreichen uns immer wieder Geschichten, Fotos und von den Seefahrern selbst gedrehtes 8-mm-Material. Nun heißt es: sichten, sortieren, auswerten. Einige der Filmrollen geben kaum Hinweise auf das, was darauf zu sehen ist. Das Material hat meist jahrzehntelang in Kisten oder Kellern geschlummert. So ist das Einlegen der kleinen 8-mm-Filmrolle jedes Mal ein spannender Moment.

Februar 2011: Studenten stellen ihre Arbeit vor

Studenten der Universität Leipzig unterstützen uns bei dem Projekt. Sie haben einen großen Teil des eingegangenen Materials gesichtet, mit vielen Seeleuten gesprochen, Texte verfasst und einen Trailer konzipiert. Im Februar haben die Studenten ihre Arbeit beim MDR vorgestellt.

Januar 2011: Nominierung für Grimme-Preis

Am 26. Januar erreicht uns die freudige Nachricht, das die zweiteilige Dokumentation "DDR ahoi" für den Grimme-Preis 2011 nominiert ist. Wir folgen einer Einladung zum Grimme-Institut nach Marl. Hier treffen die Nominierten auf Vertreter der verschiedenen Auswahljurys und stellen noch einmal ihre Projekte vor. Na dann hoffen wir mal, dass die Filme gut ankommen.

Zuletzt aktualisiert: 16. März 2011, 14:35 Uhr